Anzeige
Anzeige
Samstag, 9. Februar 2019

Impuls im Hinblick auf die Playoffs Saale Bulls Halle beurlauben Trainer Dave Rich – Nachfolger Ryan Foster übernimmt ab Montag

Ab sofort ist Dave Rich nicht mehr Trainer der Saale Bulls Halle.

Foto: Röhrig

Neben den Füchsen Duisburg trennen sich auch die Saale Bulls Halle von ihrem Trainer. Wie der Verein aus der Oberliga Nord bekannt gab, wurde Head Coach Dave Rich mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Die Saale Bulls hatten am Freitag ihr Heimspiel gegen die Hannover Indians mit 4:7 verloren. Nach Angaben des Clubs, wollen die Verantwortlichen nun mit Blick auf die Playoffs einen Impuls setzen. Nachfolger wird Ryan Foster, der die Mannschaft ab Montag und zunächst bis Saisonende übernehmen wird.

Der 49-jährige Rich hatte die Bulls im Sommer 2017 übernommen und in seiner Premierensaison auf Platz zwei der Oberliga Nord geführt. Allerdings schieden der Club aus Sachsen-Anhalt dann bereits in der ersten Playoff-Runde gegen den Süd-Siebten Regensburg aus. In die aktuelle Spielzeit startete Halle sehr mäßig, kam aber ab November besser in Schwung und steht aktuell punktgleich mit dem Tabellenvierten Essen auf Rang fünf. Beim Auswärtsspiel am Sonntag wird nun Assistenztrainer Stephan Klingner das Team betreuen. Ab Montag ist dann der Austro-Kanadier Ryan Foster für das Team zuständig. Der 44-jährige ehemalige Angreifer ist in Deutschland bis dato noch ein unbeschriebenes Blatt. Aktuell ist Foster noch Trainer der österreichischen U18-Nationalmannschaft, mit der er noch bis Sonntag bei einem Turnier in Norwegen ist und anschließend direkt nach Halle kommen wird.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Jim Benning, General Manager der Vancouver Canucks in der NHL, hat einen neuen Drei-Jahres-Vertrag unterzeichnet. Der 56-jährige Kanadier hatte die Canucks 2014 übernommen und es in den letzten vier Jahren nicht geschafft, das Team in die Playoffs zu führen.
  • vor 2 Stunden
  • Die Rostock Piranhas holen den 20-jährigen Stürmer Kevin Richter von den Casper Bobcats aus der Western State Hockey League (WSHL) zurück in die Oberliga Nord. Der Angreifer aus dem Nachwuchs des Schwenninger ERC konnte bereits vier Oberliga-Spiele für Braunlage und eine Partie für Lindau verbuchen.
  • vor 2 Stunden
  • DEL-Club ERC Ingolstadt muss circa sechs Wochen auf Offensivverteidiger Ville Koistinen verzichten. Der Verteidiger zog sich am Sonntag beim Gäubodenvolksfest-Cup im Spiel gegen die Straubing Tigers (3:2 n.P.) eine Unterkörperverletzung zu.
  • vor 18 Stunden
  • Neben den drei Abgängen vermeldeten die Alligators auch, dass derzeit unklar sei, wann Patrick Wiedl wieder auf dem Eis stehen werde. Der Verteidiger sei aktuell verletzt, eine genaue Prognose zum Heilungsverlauf könne noch nicht gegeben werden.
  • vor 18 Stunden
  • Florian Szwajda, Lukas Fröhlich und Lukas Lenk werden im nächsten Jahr nicht mehr für die Höchstadt Alligators aus der Oberliga Süd auf dem Eis stehen. Fröhlich möchte sich vorerst auf sein Studium konzentrieren, Szwajdas und Lenks Ziel ist bis dato noch unbekannt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige