Anzeige
Anzeige
Sonntag, 10. Februar 2019

Sechster Trainerwechsel der Saison: Nach 19 Niederlagen aus den letzten 21 Spielen: Anaheim Ducks feuern Head Coach Randy Carlyle, General Manager Bob Murray übernimmt

Randy Carlyle am Samstag bei seinem letzten Spiel hinter der Bande der Anaheim Ducks: Das Spiel gegen Philadelphia wurde mit 2:6 verloren.
Foto: imago

Die Anaheim Ducks haben sich am Sonntagnachmittag von Head Coach Randy Carlyle getrennt. Der Club gab bekannt, dass General Manager Bob Murray das Team interimsmäßig bis Saisonende betreuen werde. Ein neuer Cheftrainer werde nach der Spielzeit benannt. Sportsnet berichtete, dass Dallas Eakins (51), ehemals Coach der Edmonton Oilers und nun beim Farmteam San Diego Gulls, der aussichtsreichste Kandidat auf den Posten sei.

Die Ducks hatten am Samstag die Auswärtspartie bei den Philadelphia Flyers mit 2:6 verloren - das Ende eines fünf Spiele andauernden Roadtrips mit fünf Niederlagen und einem Torverhältnis von 7:29. Noch schlimmer: Die Ducks, die zu Beginn der Saison noch vorne in der Tabelle zu finden waren, haben nur zwei der letzten 21 Spiele gewonnen und waren so in den letzten Wochen aus den Playoff-Rängen gefallen. Als Schlusslicht der Western Conference sind sie aber dennoch aktuell nur sechs Punkte hinter einem Wild-Card-Rang. Das Team ist in dieser Saison von großen Verletzungssorgen geplagt.

Der 62-jährige Carlyle hatte die Ducks bereits von 2005 bis 2012 gecoacht und mit ihnen ihren bislang einzigen Stanley Cup der Clubgeschichte (2007) gewonnen. Danach war er dreieinhalb Spielzeiten in Toronto aktiv, pausierte ein Jahr und kehrte zur Saison 2016/17 wieder zu den Ducks zurück.

Es ist der insgesamt sechste Trainerwechsel der laufenden Saison. Vorher hatten schon die Chicago Blackhawks (Jeremy Colliton für Joel Quenneville), die Edmonton Oilers (Ken Hitchcock für Todd McLellan), die Los Angeles Kings (Willie Desjardins für John Stevens), die Philadelphia Flyers (Scott Gordon für Dave Hakstol) und die St. Louis Blues (Craig Berube für Mike Yeo) ihren Coach ausgetauscht.

Michael Bauer


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 10 Stunden
  • Josh Rabbani (31) stürmt weiter für die Rostock Piranhas in der Oberliga Nord. Der US-Amerikaner mit deutschem Pass wechselte Ende Januar von den Preussen Berlin an die Ostsee. Insgesamt kam er 2018/19 auf 23 Scorer-Punkte (elf Treffer) in 53 Einsätzen.
  • vor 22 Stunden
  • Die Eisbären Regensburg (Oberliga Süd) haben ihr Testspiel beim österreichischen Alps-Hockey-League-Club EC Adler Kitzbühel mit 5:4 nach Verlängerung gewonnen. Die Regensburger Treffer erzielten dabei Tomas Schwamberger (3), Jakob Weber und Peter Flache.
  • gestern
  • Viktor Beck stürmt auch in der kommenden Saison für die Rostock Piranhas. Der 31-Jährige, der im Sommer 2018 innerhalb der Oberliga Nord von den Füchsen Duisburg an die Ostsee wechselte, kam in der vergangenen Saison in 51 Partien zu 17 Treffern sowie 31 Assists.
  • gestern
  • Die Saale Bulls Halle (Oberliga Nord) haben die Verpflichtung von Angreifer Victor Knaub bestätigt. Der 22-Jährige spielte zuletzt für den Ligakonkurrenten Hannover Indians und kam in 45 Partien zu fünf Treffern sowie zwölf Assists.
  • gestern
  • DEL2-Club Freiburg gewann am Samstag ein Testspiel gegen den Schweizer Zweitligisten Sierre mit 2:1 (0:0, 1:0, 1:1). Louis Trattner und Georgiy Saakyan trafen für die Wölfe. Heilbronn unterlag dagegen in Olten 1:6 (0:2, 0:1, 1:3). Dylan Wruck erzielte das Tor der Falken.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige