Anzeige
Anzeige
Montag, 11. Februar 2019

Ermittlungsverfahren Deutsche Eishockey Liga verhängt Geldstrafen gegen die Straubing Tigers

<p> Die DEL hat nach Abschluss eines Ermittlungsverfahrens Geldstrafen gegen die Straubing Tigers verhängt.</p><p>Foto: imago</p>

Die DEL hat nach Abschluss eines Ermittlungsverfahrens Geldstrafen gegen die Straubing Tigers verhängt.

Foto: imago

Der Aufsichtsrat der Deutschen Eishockey Liga hat in zwei Verfahren einstimmig Geldstrafen gegen die Straubing Tigers wegen unsportlichem und ligaschädigendem Verhalten ausgesprochen. Dies gab die Liga am Montag bekannt.

Ein Verfahren ahndet nach Angaben der DEL eine Aktion auf dem Eis vor dem Heimspiel der Straubing Tigers gegen die Adler Mannheim . Dort hatte das Tigers-Maskottchen "Tigo" einen Sarg aus Pappkarton übers Eis gezogen und damit öffentlich die Liga der Unsportlichkeit bezichtigt. Vorausgegangen war ein zwar im Derby München gegen Straubing geahndeter Kniecheck von Münchens Stürmer Patrick Hager an Straubings Defender Fredrik Eriksson, der aber nachträglich vom Disziplinarausschuss nicht härter bestraft worden war.

In einem weiteren Verfahren wurden offene Briefe eines Gesellschafters des Lizenzclubs sanktioniert. Dieser hatte sowohl das Schiedsrichterwesen als auch Praktiken innerhalb der Liga kritisiert. Die Geldstrafen wurden zum Teil auf Bewährung ausgesetzt.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 23 Minuten
  • Mit dem 20-jährigen Peter Spornberger steht der fünfte Verteidiger im Kader des EHC Freiburg fest. Er kommt von der U20 des Kölner EC. Der italienische Nachwuchsnationalspieler, der auch vier Spiele in der A-Nationalmannschaft vorzuweisen hat, wird noch vor der Saison einen deutschen Pass erhalten.
  • vor 2 Stunden
  • Verteidiger Andrew MacDonald (32), dessen Kontrakt mit bisher durschnittlich fünf Millionen US-Dollar zu Buche schlug, ist von den Philadelphia Flyers auf die Waiver-Liste gesetzt worden, um seinen Vertrag mit noch einem Jahr Laufzeit aufzulösen.
  • vor 2 Stunden
  • Die Los Angeles Kings haben den jährlich sieben Millionen US-Dollar schweren Vertrag mit Verteidiger-Routinier Dion Phaneuf vorzeitig beendet. Der Kontrakt wäre noch zwei Spielzeiten gelaufen. Der 34-Jährige kam 2018/19 in 67 Partien auf lediglich einen Treffer und fünf Vorlagen.
  • gestern
  • Verteidiger Stefan Rott bleibt dem EV Füssen auch nach dem Aufstieg in die Oberliga Süd erhalten. Der 30-Jährige steuerte zur Meisterschaft und der damit verbundenen Rückkehr in die Drittklassigkeit in 48 Partien 19 Torvorlagen bei.
  • gestern
  • Stürmer Jordan Eberle (29) hat einen neuen Fünfjahresvertrag bei den New York Islanders unterschrieben und verdient jährlich 5,5 Mio. US-Dollar. Während er in der Hauptrunde mit 19 Toren und 18 Assists in 78 Partien enttäuschte, war er mit neun Punkten in acht Playoff-Spielen bester Isles-Scorer.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige