Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 13. März 2019

Die NHL am Dienstag Holzers Ducks schlagen Predators, Gaudreau liefert Gala-Vorstellung – Meilensteine für Ovechkin, Malkin und Price

<p>Johnny Gaudreau (rechts) erwischte einen Sahneabend gegen die New Jersey Devils.<br/>Foto: imago<br/></p>

Johnny Gaudreau (rechts) erwischte einen Sahneabend gegen die New Jersey Devils.
Foto: imago

Korbinian Holzer war als einziger Deutscher am Dienstag in der NHL gefordert - und feierte mit seinen Anaheim Ducks einen überraschenden 3:2-Heimerfolg über Nashville, das damit den Sprung auf Platz eins der Central Division verpasste. Holzer bekam 13:16 Minuten Eiszeit, blieb aber ohne Torbeteiligung. Den Sieg für die Ducks schossen Kapitän Ryan Getzlaf (4.), Jakob Silfverberg (11.) und Daniel Sprong (34.) heraus, der Powerplay-Doppelschlag von Filip Forsberg (55., 56.) kam zu spät für die Preds.

Eine irrwitzige Offensiv-Gala lieferten die Calgary Flames und schossen die New Jersey Devils mit 9:4 aus der Halle. Dabei besonders im Fokus: Flames-Angreifer Johnny Gaudreau, der den fünften Hattrick seiner Karriere erzielte und zusätzlich drei Vorlagen lieferte. Es war die erste Sechs-Punkte-Partie in der NHL seit Jamie Benns sechs Punkten (ein Tor, fünf Assists) am 14. November 2013 - übrigens gegen Calgary. Das letzte Mal, dass ein Flames-Akteur sechs Zähler in nur einer Partie verbuchte, liegt um einiges länger zurück: Al MacInnis gelang das am 20. März 1994.

In der Metropolitan Division kam es derweil zum Aufeinandertreffen der beiden Rivalen aus Washington und Pittsburgh. Das bessere Ende hatten dabei die Pens, die sich auf heimischem Eis mit 5:3 durchsetzten. Jakub Vranas Doppelpack konterten die Pens mit vier aufeinanderfolgenden Toren. Die Führung sollten sie auch nicht mehr hergeben. Für die beiden russischen Top-Stars Alex Ovechkin (Washington) und Evgeni Malkin (Pittsburgh) war es ein besonderer Abend: Während der Spielführer der Caps seinen 1.200 Scorer-Punkt verbuchte, knackte Malkin als 88. Spieler der NHL-Geschichte die 1.000-Punkte-Marke.

Einen Meilenstein erreichte auch Montreals Goalie Carey Price, der beim 3:1-Heimsieg seines Teams über die Detroit Red Wings seinen 315. Erfolg im Trikot der Canadiens feierte. Damit ist der 31-Jährige nun alleiniger Rekordhalter vor Jacques Plante. Max Domi (33.) und Brett Kulak (38.) schossen ein 2:0 nach 40 Minuten heraus. Der frühe Anschlusstreffer im Schlussabschnitt durch Andreas Athanasiou (41.) sollte ohne weitere Folgen bleiben, vielmehr machte Domi mit einem Empty-Net-Goal 49 Sekunden vor dem Ende den Deckel drauf.

Weiter glänzend aufgelegt zeigt sich dieser Tage Dallas' Torhüter Ben Bishop, der beim 2:0 bei den Buffalo Sabres mit 35 Saves seinen dritten Shutout in Folge lieferte. Das war im Stars-Trikot zuvor nur Cesare Maniago (10. bis 21. Dezember 1967) und Ed Belfour (15. bis 29. November 2000) gelungen. Mit nunmehr 204:20 Minuten ohne Gegentor ist dies die längste gegentorlose Zeit der Saison. Roope Hintz war mit einem Doppelpack im Mitteldrittel (28., 34.) der andere Mann des Abends aufseiten der Texaner, die durch den Sieg bis auf zwei Punkte an die St. Louis Blues (1:3 gegen Arizona) und damit auf Platz drei in der Central Division heranrückten.

Außerdem schlugen die Columbus Blue Jackets die Boston Bruins vor heimischer Kulisse mit 7:4. Josh Anderson und Zach Werenski waren mit je vier Punkten erfolgreichsten Spieler aufseiten des Teams aus Ohio, Boone Jenner erzielte seinen ersten NHL-Hattrick. Im Aufeinandertreffen der Winnipeg Jets und der San Jose Sharks hatten die Gäste aus Kalifornien das letzte Wort - und das erst 4,3 Sekunden vor Schluss. Sharks-Kapitän Joe Pavelski war zum umjubelten 5:4 zur Stelle.

Michael Bayer


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 56 Minuten
  • Oberliga-Aufsteiger EV Füssen hat die ersten Neuzugänge bestätigt. Dejan Vogl (28) kommt vom HC Landsberg, wo er vergangene Saison in 50 Partien auf 18 Tore und 32 Vorlagen kam. Martin Guth (27) wechselt von Sonthofen an den Kobelhang und verbuchte 2018/19 in 50 Spielen 14 Treffer und 16 Assists.
  • vor 58 Minuten
  • Dominik Müller spielt weiter für Süd-Oberligist Selb. Der deutsch-tschechische Verteidiger wird damit in seine dritte Saison für die Wölfe gehen. 2018/19 kam der 26-Jährige in 40 Spielen auf vier Tore und 17 Vorlagen.
  • vor 2 Stunden
  • Oberligist Leipzig hat den Vertrag mit Antti Paavilainen verlängert. Der 25-jährige Finne geht damit in seine dritte Saison bei den IceFighters. In der vergangenen Spielzeit war der Stürmer mit 61 Punkten der erfolgreichste Scorer von Leipzig.
  • vor 3 Stunden
  • Auch in der DEL haben alle 14 Clubs ihre Unterlagen für die Lizenzprüfung abgegeben. Zudem nimmt DEL2-Club Frankfurt als potenzieller Nachrücker am Verfahren teil, das bis Ende Juni abgeschlossen sein soll. Im Anschluss werde der neue Spielplan veröffentlicht, teilte die Liga am Samstag mit.
  • vor 4 Stunden
  • Alle sportlich qualifizierten Clubs der DEL2 inklusive Aufsteiger Landshut haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren eingereicht. Das gab die Liga am Samstag bekannt. Das Lizenzprüfungsverfahren soll bis Anfang Juli abgeschlossen sein.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige