Anzeige
Anzeige
Dienstag, 16. April 2019

Potenzieller Erstrundenpick Finales Draft Ranking: Seider bei Europäern auf Rang sechs, außerdem Kinder, Ancicka und Jentzsch gelistet

Moritz Seider spielt mittlerweile auch ohne Gitter. Er wurde am 6. April 18 Jahre alt.

Foto: City-Press

Mannheims Verteidiger Moritz Seider darf sich berechtigte Hoffnungen machen, beim NHL-Draft im Juni in Vancouver in der ersten Runde gezogen zu werden. Der 18-jährige Verteidiger wurden nun in der Liste des Central Scouting Bureaus auf Rang sechs der Spieler aus Europa eingestuft. Seider gelangen in 29 Hauptrundenspielen für die Adler Mannheim zwei Tore und vier Vorlagen, in den Playoffs in bisher neun Spielen drei Vorlagen. Er wurde zum Rookie des Jahres gewählt.

Als zweiter Deutscher auf der europäischen Liste steht der Berliner Nino Kinder, der auf Rang 111 geführt wird. Kinder, der fünfmal auch in der DEL für die Eisbären Berlin eingesetzt wurde, gelangen in der DNL 17 Tore und 24 Vorlagen für die Eisbären Juniors. Bei den Torhütern hat es mit Tobias Ancicka, Sohn von Ex-DEL-Spieler Martin Ancicka, ebenfalls ein Berliner in die Liste der Europäer geschafft. Er steht dort auf Rang sieben von zwölf Torhütern. Ancicka spielte auch zweimal in der DEL2 für die Lausitzer Füchse.

Von den in Nordamerika spielenden deutschen Spielern steht Stürmer Taro Jentzsch (Rang 102, Sherbrooke Phoenix, 20 Tore und 27 Vorlagen in 62 Spielen) auf der Liste. Verteidiger Alexander Dersch (Charlottetown Islanders, zehn Assists in 59 Spielen) sowie die Stürmer Tim Fleischer (Hamilton Bulldogs, 8 Tore, 14 Vorlagen in 72 Partien) und Yannik Valenti (Vancouver Giants, vier Tore und fünf Vorlagen in 62 Spielen) wurde nicht gelistet.

Die beiden Top-Spieler und Kandidaten für den ersten Pick sind der amerikanische Center Jack Hughes (U.S. National Team Development Program) und der Finne Kaapo Kakko von TPS Turku. Bei der Draftlotterie holten sich in der vergangenen Woche die New Jersey Devils den ersten Pick. Es folgen die New York Rangers, die Chicago Blackhawks, die Colorado Avalanche (Pick von Ottawa) und die Los Angeles Kings.

Michael Bauer



Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Henrik Huwer übernimmt die Position als Backup-Goalie bei den Tölzer Löwen in der DEL2. In der vergangenen Woche kam Andreas Mechel auf die Löwen zu und bat um eine Auszeit, um seine sportliche Zukunft zu überdenken. Huwer wurde in Mannheim ausgebildet, spielte zuletzt im Nachwuchs der Löwen.
  • vor 8 Stunden
  • Die Ergebnisse der NHL-Spiele aus der Nacht zum Dienstag: Carolina Hurricanes – Ottawa Senators 8:2 (2:0, 3:1, 3:1); Washington Capitals – Arizona Coyotes 3:4 n.P. (0:1, 1:2, 2:0, 0:0, 0:1).
  • gestern
  • DEL2-Spiel der Woche: Auf dem Sender eoTV wird am Dienstag (12. November) das Hessenderby zwischen den Löwen Frankfurt und dem EC Bad Nauheim (Endstand 2:5) vom 01. November um 21:15 Uhr noch einmal in voller Länge ausgestrahlt.
  • gestern
  • Mitch Marner von den Toronto Maple Leafs wird seiner Mannschaft aufgrund einer Knöchelverletzung für mindestens vier Wochen fehlen. Der 22-Jährige zog sich die Verletzung am Samstag bei der Niederlage gegen Philadelphia zu.
  • vor 3 Tagen
  • Nach der dritten Overtime-Niederlage im dritten Spiel hat die deutsche U17-Nationalmannschaft ihr 4-Nationen-Turnier in Cergy (Frankfreich) als Letzter beendet. Das abschließende Spiel gegen die Slowakei endete 4:5 n.V.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige