Anzeige
Anzeige
Samstag, 20. April 2019

DEL2-Playoff-Finale am Samstag: Frankfurt zeigt erhoffte Reaktion und gewinnt Spiel 2 der Endspielserie in Ravensburg mit 3:1

<p>Die Löwen Frankfurt (hier links Eduard Lewandowski) gewannen am Samstag Spiel 2 der Finalserie in Ravensburg (rechts David Zucker) klar mit 3:1.</p><p>Foto: Enderle<br/></p>

Die Löwen Frankfurt (hier links Eduard Lewandowski) gewannen am Samstag Spiel 2 der Finalserie in Ravensburg (rechts David Zucker) klar mit 3:1.

Foto: Enderle

Frankfurt hat in der Finalserie gegen Ravensburg ausgeglichen und sozusagen alles wieder auf Null gestellt. Die Löwen gewannen nach der überraschenden Heimniederlage zum Auftakt am Samstag Spiel 2 der Serie in Ravensburg mit 3:1 und können nun am Ostermontag vorlegen. Vor knapp 3.500 Zuschauern waren die Gäste aus Hessen die bessere und diszipliniertere Mannschaft, führten bereits mit 3:0 und feierten am Ende einen verdienten Erfolg bei den Towerstars.

Vorsichtiges Abtasten war angesagt in Spiel 2 der Finalserie zwischen Ravensburg und Frankfurt, doch Großchancen waren zunächst Mangelware. Dass die Gäste dennoch mit einer 1:0-Führung in die erste Pause gehen konnten, verdankten sie einem Powerplaytreffer von Verteidiger Tim Schüle in der 19. Minute. Auch im zweiten Abschnitt erarbeiteten sich die Löwen ein optisches Übergewicht, ohne zunächst Kapital daraus zu schlagen. Dies lag in erster Linie an Ravensburg Torhüter Langmann, der seinen Job - ebenso wie sein Gegenüber Andryukhov - sehr gut erledigte. In der 37. Minute war es dann aber so weit: Auf Vorlage von Spang und York gelang Skokan der zweite Treffer des Abends.

Disziplin war auch im Schlussdrittel vor allem aus Sicht der Gäste das Zauberwort, respektive der Schlüssel zum Erfolg. Frankfurt verwaltete den Vorsprung souverän und agierte äußert diszipliniert. So gesehen war das 3:0 durch Matthew Pistilli in der 47. Minute eigentlich schon die Entscheidung in diesem Match. Vor allem auch deshalb, weil Löwen-Goalie Ilya Andryukhov die wenigen Schüsse auf sein Gehäuse souverän entschärfte. Knapp sieben Minute vor dem Ende wurden die Bemühungen der Towerstars durch Kilian Keller dann aber doch belohnt. Der Anschlusstreffer setzte Kräfte frei und gab Ravensburg noch einmal Auftrieb, doch die Löwen brachten den Vorsprung locker über die Zeit.


DAS SPIEL IM STENOGRAMM

Ravensburg Towerstars - Löwen Frankfurt1:3 (0:1, 0:1, 1:1)

Tore: 0:1 (19.) Schüle, 0:2 (37.) Skokan, 0:3 (47.) Pistilli, 1:3 (54.) Keller; Strafminuten: Ravensburg 16, Frankfurt 14; Zuschauer: 3.418.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 15 Stunden
  • Filip Reisnecker wechselt zu den Eisbären Regensburg in die Oberliga Süd. Der 17-jährige Angreifer absolvierte in der abgelaufenen Saison 32 Spiele (vier Tore, drei Assists) für die Mississauga Steelheads in der kanadischen OHL. Danach schloss er sich der RB Hockey Akademie an (AlpsHL).
  • vor 16 Stunden
  • Stürmer Herbert Geisberger hat seinen Vertrag bei den Blue Devils Weiden um ein Jahr verlängert. Dies gab der Club aus der Oberliga Süd am Mittwoch bekannt. „Herbert ist mit seiner Erfahrung und Ausstrahlung ein wichtiger Bestandteil des Teams“, sagt Weidens Geschäftsführer Thomas Siller.
  • vor 20 Stunden
  • Die Thomas Sabo Ice Tigers (DEL) haben sich mit Tim Bernhardt verstärkt. Der 21-jährige Stürmer wechselt von den Heilbronner Falken aus der DEL2 nach Nürnberg und erhält einen Jahresvertrag mit der Option auf eine weitere Spielzeit. Zuletzt erzielte Bernhardt in 48 Spielen elf Punkte.
  • vor 20 Stunden
  • Auch in der kommenden Spielzeit wird Steelers-Urgestein René Schoofs seine Schlittschuhe in Bietigheim schnüren. Der 34-jährige Allrounder geht somit in seine insgesamt 19. Saison in Bietigheim! In der Vorsaison sammelte Schoofs in 57 Spielen 15 Punkte (zwei Tore, 13 Assists).
  • vor 22 Stunden
  • Die Kölner Haie haben drei Nachwuchsspieler mit Förderlizenzen ausgestattet. Maximilian Glötzl, Erik Betzold und Nicolas Cornett können in der kommenden Saison in der DEL, dem Kölner U20-Team sowie beim neuen Kooperationspartner Bad Nauheim in der DEL2 eingesetzt werden.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige