Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 1. Mai 2019

Erste Personalentscheidungen: Meister Ravensburg geht mit Torhüterduo Wölfl/Schmidt in die neue Saison – Dibelka kommt aus Bad Tölz

Marco Wölfl, bisher Backup in Schwenningen, spielt in der neuen Saison für die Ravensburg Towerstars in der Zweiten Liga.

Foto: City-Press

Die Ravensburg Towerstars haben im Rahmen ihrer Saisonabschlussfeier auch erste Personalentscheidungen bekannt gegeben. Wie Manager Rainer Schan verkündete, wird der Club mit dem Torhüter Marco Wölfl (zuletzt Backup in Schwenningen) und Olafr Schmidt (zuletzt Lausitzer Füchse) als neues Torhüterduo in die Saison starten. Ein spannender Kampf um die Nummer eins ist bei dieser Konstellation garantiert.

Als ersten Neuzugang gaben die Towerstars Lubor Dibelka (zuletzt in der Hauptrunde in 39 Spielen 45 Scorerpunkte für Bad Tölz) bekannt. Offiziell verabschiedet hat Ravensburg auch Trainer Rich Chernomaz, der nach der Entlassung von Jiri Ehrenberger als Interimscoach eingesprungen war und die Mannschaft letztlich zur Meisterschaft geführt hatte. Als Nachfolger steht - wie von vielen Medien schon vorab berichtet - der Finne Tomek Valtonen bereit.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Henrik Huwer übernimmt die Position als Backup-Goalie bei den Tölzer Löwen in der DEL2. In der vergangenen Woche kam Andreas Mechel auf die Löwen zu und bat um eine Auszeit, um seine sportliche Zukunft zu überdenken. Huwer wurde in Mannheim ausgebildet, spielte zuletzt im Nachwuchs der Löwen.
  • vor 8 Stunden
  • Die Ergebnisse der NHL-Spiele aus der Nacht zum Dienstag: Carolina Hurricanes – Ottawa Senators 8:2 (2:0, 3:1, 3:1); Washington Capitals – Arizona Coyotes 3:4 n.P. (0:1, 1:2, 2:0, 0:0, 0:1).
  • gestern
  • DEL2-Spiel der Woche: Auf dem Sender eoTV wird am Dienstag (12. November) das Hessenderby zwischen den Löwen Frankfurt und dem EC Bad Nauheim (Endstand 2:5) vom 01. November um 21:15 Uhr noch einmal in voller Länge ausgestrahlt.
  • gestern
  • Mitch Marner von den Toronto Maple Leafs wird seiner Mannschaft aufgrund einer Knöchelverletzung für mindestens vier Wochen fehlen. Der 22-Jährige zog sich die Verletzung am Samstag bei der Niederlage gegen Philadelphia zu.
  • vor 3 Tagen
  • Nach der dritten Overtime-Niederlage im dritten Spiel hat die deutsche U17-Nationalmannschaft ihr 4-Nationen-Turnier in Cergy (Frankfreich) als Letzter beendet. Das abschließende Spiel gegen die Slowakei endete 4:5 n.V.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige