Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 16. Mai 2019

Der Siegtorschütze im Interview: "Eine gute Aktion musste ich noch irgendwie zustande bringen" – Leon Draisaitl über sein Tor zum 3:2

Leon Draisaitl zieht ab - und trifft in der Schlussminute zum 3:2-Sieg über die Slowakei.
Foto: imago images / ActionPictures

Ein Mann der großen Worte ist er sicher nicht, aber Leon Draisaitl lässt dafür eher Taten sprechen. Wie bei seinem Siegtreffer gegen den WM-Gastgeber am Mittwochabend. Sein Schuss ins Glück in der Schlussminute schockte die Slowakei und bescherte Deutschland vier Siege zum WM-Auftakt. Das gab es zuletzt 1930.

Leon Draisaitl, beschreiben Sie Ihren Siegtreffer in der Schlussminute.
Leon Draisaitl: "Im Rest des Spiels habe ich nichts wirklich Gutes hinbekommen. Also habe ich mir gedacht: Eine gute Aktion muss ich noch irgendwie zustande bringen. Glücklicherweise ist der dann reingegangen."

Dank des Sieges hat Ihr Team die direkte Qualifikation für Olympia 2022 in Peking im Prinzip in der Tasche!
Draisaitl: "Super, das ist Hammer."

Vier Siege zum Auftakt in ein WM-Turnier - das gab es zuletzt 1930
Draisaitl (lacht): "Das ist eine sehr, sehr lange Zeit. Es fühlt sich super an. Das waren vier wirklich überragende Mannschaftsleistungen. Alle Jungs ziehen an einem Strang. Es macht wirklich Spaß, Teil der Mannschaft zu sein."

Was ist nun noch möglich mit dieser Mannschaft?
Draisaitl: "Wir schauen nicht zu weit nach vorne. Wir gehen von Spiel zu Spiel - so haben wir das Turnier angefangen und so wollen wir das Turnier auch beenden. Wir konzentrieren uns jetzt auf das nächste Spiel und dann werden wir sehen, wie weit es uns bringt."

Und am Donnerstag gibt es für Sie und Ihre Kollegen erstmal einen Tag komplett ohne Eishockey?
Draisaitl: "Ja, zum Glück." (lacht)

Interview: Sebastian Groß


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 17 Stunden
  • Mit dem 24-jährigen Filip Stopinski stößt ein neuer Tryout-Spieler zum EHC Freiburg (DEL2). Der Center schnürte seine Schlittschuhe bereits für die Füchse Duisburg und die Lindau Islanders in der Oberliga. Nicht mehr im Kader ist derweil Anton Seewald (22), der ebenfalls ein Tryout absolvierte.
  • vor 20 Stunden
  • Die U18 Frauen-Nationalmannschaft hat ihr zweites Turnierspiel im japanischen Tomakomai mit 3:1 (1:0, 2:1, 0:0) gegen die Slowakei gewonnen. Lilli Welcke, Luisa Welcke und Julia Kohberg trafen.
  • vor 21 Stunden
  • Testspielergebnisse aus der Oberliga vom Freitag:Regensburg - Krefeld U23 6:3Bruneck - Rosenheim 0:3
  • gestern
  • Beim Drei-Nationen-Turnier in Budapest unterlag die deutsche Frauen-Nationalmannschaft im zweiten Spiel gegen die Schweiz mit 2:3 (1:1, 1:1, 0:1). Sonja Weidenfelder und Julia Zorn erzielten die Treffer für die DEB-Auswahl.
  • gestern
  • Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat ihr abschließendes Spiel beim 4-Nationen-Turnier in Zell am See (Österreich) verloren. Die Mannschaft von U16-Bundestrainer Thomas Schädler unterlag Gastgeber Österreich mit 2:5 (0:2, 0:2, 2:1).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige