Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 16. Mai 2019

Zufriedener DEB-Präsident Franz Reindl: „Der Ballon ist voll aufgepumpt. Das erinnert mich an Pyeongchang"

Franz Reindl (64)
Foto: City-Press

Vier Partien, vier Siege, zwölf Punkte und die Viertelfinalqualifikation fast schon in der Tasche - besser hätte die Eishockey-Weltmeisterschaft 2019 für das deutsche Nationalteam nicht beginnen können. Nach dem 3:2-Erfolg über die slowakischen WM-Gastgeber am Mittwochabend sprach der zufriedene DEB-Präsident Franz Reindl (64) über...


... den WM-Start der deutschen Mannschaft:

Franz Reindl: "Ich bin einfach nur begeistert, wie gespielt wird. Man denkt zwar immer noch, dass es nicht das Optimum ist, aber die Jungs ziehen das Ergebnis optimal raus. Es ist unglaublich, mit welcher Effektivität da gearbeitet wird. Die ersten drei Spiele waren ganz harte Arbeit, und gegen die Slowakei waren wir in vielen Dingen auch glücklicher, aber letztlich muss auch die glücklichere Mannschaft die Tore erst mal schießen. Großen Respekt vor den Jungs!"


... die Torhüterleistung gegen die Slowakei:

Reindl: "Mathias Niederberger war wieder überragend und der Fels in der Brandung."


... den weiteren Verlauf der WM-Gruppenphase:

Reindl: "Jetzt haben wir erst mal zwei Tage zur Erholung. Das ist ein kleiner Segen, und dann geht es weiter gegen die richtigen Kanonen, die noch die Punkte brauchen. Oft ist es so, dass du gegen die großen Nationen spielst, und die brauchen die Punkte nicht mehr. Dann ist das ein ganz blödes Spiel."


... den Charakter der DEB-Auswahl:

Reindl: "Die Luft ist voll drin, da ist noch nichts raus. Der Ballon ist voll aufgepumpt. Das merkst du auch in der Kabine, und das erinnert mich an Pyeongchang. Die Jungs wollen immer mehr."


... den Bandencheck des Slowaken Ladislav Nagy gegen DEB-Youngster Moritz Seider:

Reindl: "Das war ganz böse, ein klarer Check von hinten. Er ist bestraft worden, und wir haben ja ein Disziplinargremium, das sich den Check in Ruhe aus jeder Position anschaut. Ich habe den Check aber schon als schlimm empfunden, weil Moritz auch benommen war und das immer ein schlechtes Zeichen ist."

Zusammengetragen von: Stefan Wasmer


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 17 Stunden
  • Mit dem 24-jährigen Filip Stopinski stößt ein neuer Tryout-Spieler zum EHC Freiburg (DEL2). Der Center schnürte seine Schlittschuhe bereits für die Füchse Duisburg und die Lindau Islanders in der Oberliga. Nicht mehr im Kader ist derweil Anton Seewald (22), der ebenfalls ein Tryout absolvierte.
  • vor 20 Stunden
  • Die U18 Frauen-Nationalmannschaft hat ihr zweites Turnierspiel im japanischen Tomakomai mit 3:1 (1:0, 2:1, 0:0) gegen die Slowakei gewonnen. Lilli Welcke, Luisa Welcke und Julia Kohberg trafen.
  • vor 20 Stunden
  • Testspielergebnisse aus der Oberliga vom Freitag:Regensburg - Krefeld U23 6:3Bruneck - Rosenheim 0:3
  • gestern
  • Beim Drei-Nationen-Turnier in Budapest unterlag die deutsche Frauen-Nationalmannschaft im zweiten Spiel gegen die Schweiz mit 2:3 (1:1, 1:1, 0:1). Sonja Weidenfelder und Julia Zorn erzielten die Treffer für die DEB-Auswahl.
  • gestern
  • Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat ihr abschließendes Spiel beim 4-Nationen-Turnier in Zell am See (Österreich) verloren. Die Mannschaft von U16-Bundestrainer Thomas Schädler unterlag Gastgeber Österreich mit 2:5 (0:2, 0:2, 2:1).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige