Anzeige
Anzeige
Montag, 20. Mai 2019

Erste Bestätigung eingetroffen Update: Wolfsburg bestätigt Verpflichtung von Ryan Button, Talent Luca Zitterbart im Visier von München, Iserlohn will Nürnbergs Daniel Weiß

Landshuts Verteidiger-Talent Luca Zitterbart wechselt zur Organisation von Red Bull München.

Foto: Schindler

Während die Eishockey-Nationalmannschaft bei der WM für Furore sorgt, dreht sich in der DEL das Transferkarussell unvermindert weiter. Aufgetaucht sind am Wochenende auch einige Gerüchte. Demnach ist der Deutsch-Kanadier Ryan Button ins Visier der Grizzlys Wolfsburg geraten. "Er ist sicher ein interessanter Spieler", bestätigte Manager Charly Fliegauf gegenüber Eishockey NEWS (aktuelle Ausgabe ab Dienstag im Handel).

Update: Am Montagmittag bestätigten die Niedersachsen die Verpflichtung des Verteidigers. Der 28-Jährige sammelte in der Vorsaison in 66 DEL-Spielen 19 Scorer-Punkte (drei Tore, 16 Vorlagen) und erhält in Wolfsburg einen Zweijahresvertrag. "Dass sich Ryan final für die Grizzlys entschieden hat, bringt eigentlich nur Vorteile für uns. Wir bekommen einen sehr stabilen deutschen Verteidiger im besten Eishockeyalter, der läuferisch sehr gut ist, über viel Erfahrung verfügt und vielseitig einsetzt werden kann. Gerade in den Playoffs und nach einigen Verletzungen im Münchner Kader, hat er gezeigt, dass er auch mehr Verantwortung übernehmen kann. Diese Verantwortung wird er bei uns bekommen und eine wichtige Position in unserer Abwehr einnehmen. Mit der Verpflichtung von Ryan haben wir jetzt die Möglichkeit, die Mannschaft insgesamt noch variabler aufzustellen", erklärt Fliegauf.

Durchgesickert ist aus Spielervermittler-Kreisen, dass Stürmer Daniel Weiß, bislang bei den Thomas Sabo Ice Tigers unter Vertrag, offenbar bei den Iserlohn Roosters anheuern wird. Mehr als ein Gerücht ist zudem, dass Landshuts Youngster Luca Zitterbart künftig zur Organisation von Red Bull München gehören wird. Der junge Verteidiger wird wohl zunächst im Münchner Farmteam beim SC Riessersee in der Oberliga auflaufen. In der abgelaufenen Spielzeit kam der erst 20-Jährige für den Oberligisten Landshut in insgesamt 60 Spielen auf satte 34 Scorerpunkte.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 12 Stunden
  • Aufgrund der angespannten Personallage haben die Löwen Frankfurt bis auf Weiteres Verteidiger Tom Schmitz vom Oberligateam des Krefelder EV unter Vertrag genommen.
  • vor 14 Stunden
  • Schlechte Nachrichten für die Eispiraten Crimmitschau und Alex Wideman. Der Stürmer der Westsachsen zog sich im Auswärtsspiel bei den Löwen Frankfurt eine Oberkörperverletzung zu. Der 27-jährige Offensivmann wird den Eispiraten rund sechs Wochen fehlen.
  • vor 18 Stunden
  • Die Bayreuth Tigers aus der DEL2 haben den Vertrag mit Tim Richter in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst. In 21 Spielen erzielte der Stürmer ein Tor und gab zwei Assists.
  • vor 20 Stunden
  • NHL am Sonntag: Leon Draisaitl blieb bei Edmontons Overtime-Niederlage gegen Buffalo (2:3) ohne Scorer-Punkt, auch Korbinian Holzer unterlag mit den Anaheim Ducks - 2:3 in Winnipeg. Die weiteren Ergebnisse: Florida - San Jose 5:1, Vegas - New York Rangers 0:5, Chicago - Arizona 3:4 n.P.
  • gestern
  • AHL am Samstag: Flügelstürmer Tom Kühnhackl (27) bereitet bei der 2:5-Niederlage seiner Bridgeport Sound Tigers in Syracuse das zwischenzeitliche 2:3 vor und verzeichnet damit seinen ersten Scorer-Punkt der laufenden Saison, geht allerdings mit einer Plus/Minus-Bilanz von -2 aus der Partie.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige