Anzeige
Anzeige
Dienstag, 21. Mai 2019

Kapitän bleibt an Bord Angreifer Thomas Pielmeier trägt auch weiterhin das Trikot der Dresdner Eislöwen

Thomas Pielmeier wird 2019/20 in seine dritte Spielzeit bei den Dresdner Eislöwen gehen.
Foto: City-Press

Die Dresdner Eislöwen und Spielführer Thomas Pielmeier setzen den gemeinsamen Weg auch in der neuen Saison fort. Das gaben die Sachsen am Dienstagvormittag bekannt. In der abgelaufenen Spielzeit absolvierte der 32-Jährige alle 66 Partien für die Blau-Weißen, erzielte dabei 27 Tore und steuerte 25 Assists bei. Im Oktober 2018 wurde der gebürtige Deggendorfer zum Kapitän der Dresdner Eislöwen ernannt. Vor seinem Wechsel nach Dresden war Pielmeier unter anderem für Ingolstadt und Schwenningen in der DEL aktiv. Insgesamt bestritt er in der ersten Liga 409 Partien (26 Treffer, 33 Vorlagen). Für den gebürtigen Deggendorfer wird es die dritte Spielzeit bei den Elbstädtern sein.

Thomas Barth, Geschäftsführer Sport bei den Dresdner Eislöwen: "Mit Thomas bleibt uns ein absoluter Führungsspieler erhalten, der nach der Ernennung zum Kapitän mit seiner neuen Aufgabe gewachsen ist. Er überzeugt mit seiner mentalen Stärke, ist ein wichtiger Bestandteil im Überzahlspiel und gerade für die jungen Spieler eine verlässliche Stütze im Mannschaftsverbund."

Thomas Pielmeier: "Der Einzug ins Halbfinale war nach einer Saison mit Höhen und Tiefen Balsam für die Seele und ein versöhnlicher Abschluss. Die Unterstützung der Eislöwen-Fans war großartig. Ich freue mich deshalb sehr darauf, ein weiteres Jahr das Eislöwen-Trikot tragen zu können. Gemeinsam mit unseren Fans wollen wir 2019/2020 von Saisonbeginn an angreifen."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 13 Stunden
  • Aufgrund der angespannten Personallage haben die Löwen Frankfurt bis auf Weiteres Verteidiger Tom Schmitz vom Oberligateam des Krefelder EV unter Vertrag genommen.
  • vor 15 Stunden
  • Schlechte Nachrichten für die Eispiraten Crimmitschau und Alex Wideman. Der Stürmer der Westsachsen zog sich im Auswärtsspiel bei den Löwen Frankfurt eine Oberkörperverletzung zu. Der 27-jährige Offensivmann wird den Eispiraten rund sechs Wochen fehlen.
  • vor 19 Stunden
  • Die Bayreuth Tigers aus der DEL2 haben den Vertrag mit Tim Richter in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst. In 21 Spielen erzielte der Stürmer ein Tor und gab zwei Assists.
  • vor 21 Stunden
  • NHL am Sonntag: Leon Draisaitl blieb bei Edmontons Overtime-Niederlage gegen Buffalo (2:3) ohne Scorer-Punkt, auch Korbinian Holzer unterlag mit den Anaheim Ducks - 2:3 in Winnipeg. Die weiteren Ergebnisse: Florida - San Jose 5:1, Vegas - New York Rangers 0:5, Chicago - Arizona 3:4 n.P.
  • gestern
  • AHL am Samstag: Flügelstürmer Tom Kühnhackl (27) bereitet bei der 2:5-Niederlage seiner Bridgeport Sound Tigers in Syracuse das zwischenzeitliche 2:3 vor und verzeichnet damit seinen ersten Scorer-Punkt der laufenden Saison, geht allerdings mit einer Plus/Minus-Bilanz von -2 aus der Partie.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige