Anzeige
Anzeige
Montag, 3. Juni 2019

Spielplan der CHL-Gruppenphase 2019/20 veröffentlicht Augsburg beginnt CHL-Debütsaison mit schwieriger Auswärtspartie in Lulea – München startet gegen Ambrì, Mannheim in Wien

Wer sichert sich in der Saison 2019/20 die Champions-Hockey-League-Trophäe?
Foto: imago images/GEPA pictures/Andreas Pranter

Mit einer schwierigen Auswärtspartie beim schwedischen Halbfinalisten Lulea Hockey startet Debütant Augsburger Panther am Donnerstag, den 29. August um 18 Uhr als erstes deutsches Team in die Champions-Hockey-League-Saison 2019/20. Dies geht aus dem Spielplan, den die CHL am Montagvormittag veröffentlicht hat, hervor. Später am selben Abend, an dem der Wettbewerb mit insgesamt acht Begegnungen eröffnet wird, bestreitet dann auch der EHC Red Bull München ab 19.30 Uhr gegen die Schweizer vom HC Ambrì-Piotta seine erste Champions-Hockey-League-Partie der neuen Spielzeit, ehe am folgenden Tag die Adler aus Mannheim mit einem Gastspiel bei EBEL-Vizechampion Vienna Capitals um 19.30 Uhr als letzter DEL-Vertreter ihre CHL-Saison beginnen.

Bis zum 16. Oktober werden alle 32 Teilnehmer der CHL-Spielzeit 2019/20 jeweils eine Heim- sowie eine Auswärtspartie gegen ihre drei Gruppengegner - also insgesamt sechs Beeggnungen - absolvieren. Die K.-o.-Phase, für die sich jeweils die Tabellenplätze eins und zwei der acht Vierergruppen qualifizieren, beginnt dann am 12. November. Den kompletten Spielplan der Gruppenphase finden Sie hier.

Die Gruppenphase der DEL-Vertreter im Überblick (3 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 17 Minuten
  • Die Ravensburg Towerstars aus der DEL2 müssen sechs bis acht Wochen lang ohne Stürmer Thomas Merl auskommen. Der 27-Jährige, der in 21 Spielen fünf Punkte (zwei Tore, drei Assists) sammelte, fällt mit einer Unterkörperverletzung aus.
  • vor 18 Minuten
  • Tom Kühnhackl wurde nach überstandener Verletzung von den New York Islanders in die AHL zu Farmteam Bridgeport geschickt, um dort Spiepraxis zu erhalten.
  • vor 4 Stunden
  • Angreifer Michal Mlynek verlässt den Höchstadter EC und legt aus privaten Gründen vorerst eine Pause ein. Der 30-jährige Deutsch-Tscheche, der im Sommer aus Pegnitz zum Schlusslicht der Oberliga Süd wechselte, kam in 20 Partien zu vier Treffern sowie acht Assists.
  • vor 4 Stunden
  • Die Lausitzer Füchse aus der DEL2 lizenzieren Eddy Rinke-Leitans. Der Stürmer bekommt einen Tryout-Vertrag für vier Spiele und wird bereits am Wochenende auflaufen. Zuletzt spielte der Deutsch-Lette für den ECC Preussen Berlin in der Oberliga Nord.
  • gestern
  • Philipp de Paly wird dem ESV Kaufbeuren (DEL2) länger fehlen als erwartet. Bereits am morgigen Donnerstag muss sich der Verteidiger einer Operation unterziehen. Bei einem idealen Heilungsverlauf ist frühestens in sechs bis acht Wochen mit einer Rückkehr in den Kader zu rechnen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige