Anzeige
Anzeige
Dienstag, 4. Juni 2019

Im Rahmen des DEL2 Event Games Tschechische Extraliga gastiert in Deutschland: Uwe Krupps Sparta Prag und Litvinov spielen am 04. Januar unter freiem Himmel in Dresden

Vorfreude: Die Maskottchen der vier beteiligten Teams aus Prag, Weißwasser, Dresden sowie Litvinov (von links) präsentieren das Logo des Hockey Open Airs 2020.
Foto: Heide

Was sich in den vergangenen Tagen bereits angedeutet hatte, ist nun offiziell: Die tschechische Extraliga gastiert in Deutschland! Wie die Dresdner Eislöwen sowie die DEL2 am Dienstagnachmittag vermeldeten, werden am 04. Januar im Rahmen des Hockey Open Air 2020 im Dresdner Rudolf-Harbig-Stadion nicht nur die Eislöwen und ihr sächsischer Erzrivale Lausitzer Füchse, sondern auch die beiden tschechischen Traditionsclubs HC Sparta Prag - trainiert vom ehemaligen deutschen Bundestrainer Uwe Krupp - und HC VERVA Litvinov eine Ligapartie unter freiem Himmel bestreiten. Sparta und Litvinov, die schon mehr als 200 Mal aufeinandergetroffen sind und beide zu den lediglich drei Teams gehören, welche noch nie aus der höchsten tschechischen Spielklasse abgestiegen sind, werden somit im Vorfeld des DEL2 Event Games 2020 für eine Premiere sorgen, präsentierte sich die Extraliga doch bis dato noch nie im Ausland.

"Das Winter Derby 2016 in Dresden war bereits ein voller Erfolg und ein absolutes Highlight. Und das Hockey Open Air 2020 wird dieses überbieten. Vor 30.000 Zuschauern in einer exzellenten Umgebung wird es zwei hochklassige Spiele geben. Das wird definitiv ein Fest des Eishockeys", freut sich DEL2-Geschäftsführer René Rudorisch auf das Event.

Maik Walsdorf, der kaufmännische Geschäftsführer der Dresdner Eislöwen, sagt: "Wir freuen uns unglaublich darauf, den Zuschauern ein erstklassiges Event mit mehreren Höhepunkten bieten zu können. Der Eishockeysport bekommt in Dresden ein weiteres Mal die Möglichkeit, sich auf einer großen Bühne zu präsentieren."

Der Ticket-Vorverkauf für das Hockey Open Air 2020 läuft seit Dienstagnachmittag online unter www.hockeyopenair.com sowie ab Mittwoch, dem 05. Juni an allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 16 Minuten
  • Die Ravensburg Towerstars aus der DEL2 müssen sechs bis acht Wochen lang ohne Stürmer Thomas Merl auskommen. Der 27-Jährige, der in 21 Spielen fünf Punkte (zwei Tore, drei Assists) sammelte, fällt mit einer Unterkörperverletzung aus.
  • vor 17 Minuten
  • Tom Kühnhackl wurde nach überstandener Verletzung von den New York Islanders in die AHL zu Farmteam Bridgeport geschickt, um dort Spiepraxis zu erhalten.
  • vor 4 Stunden
  • Angreifer Michal Mlynek verlässt den Höchstadter EC und legt aus privaten Gründen vorerst eine Pause ein. Der 30-jährige Deutsch-Tscheche, der im Sommer aus Pegnitz zum Schlusslicht der Oberliga Süd wechselte, kam in 20 Partien zu vier Treffern sowie acht Assists.
  • vor 4 Stunden
  • Die Lausitzer Füchse aus der DEL2 lizenzieren Eddy Rinke-Leitans. Der Stürmer bekommt einen Tryout-Vertrag für vier Spiele und wird bereits am Wochenende auflaufen. Zuletzt spielte der Deutsch-Lette für den ECC Preussen Berlin in der Oberliga Nord.
  • gestern
  • Philipp de Paly wird dem ESV Kaufbeuren (DEL2) länger fehlen als erwartet. Bereits am morgigen Donnerstag muss sich der Verteidiger einer Operation unterziehen. Bei einem idealen Heilungsverlauf ist frühestens in sechs bis acht Wochen mit einer Rückkehr in den Kader zu rechnen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige