Anzeige
Anzeige
Dienstag, 4. Juni 2019

Neuzugang aus Pilsen US-Verteidiger Nick Jones schließt sich den Grizzlys Wolfsburg in der DEL an

Verteidiger Nick Jones wechselt aus Tschechien nach Wolfsburg in die DEL.
Foto: imago images / CTK Photo

Die Grizzlys Wolfsburg (DEL) haben den US-amerikanischen Verteidiger Nick Jones (28) unter Vertrag genommen und somit ihre sechste Ausländerlizenz vergeben. Der aus Scranton, Pennsylvania, stammende Jones wechselt vom HC Pilsen aus der tschechischen Extraliga nach Wolfsburg und erhält bei den Niedersachsen einen Jahresvertrag.

Während seiner Collegezeit spielte der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Verteidiger für das Team der Mercyhurst University in der NCAA. Nach verschiedenen Stationen in der AHL und ECHL führte ihn sein Weg in der Saison 2016/17 in die norwegische Liga zu Stjernen Hockey, wo er auf 21 Punkte in 43 Partien kam. Anschließend folgte der Wechsel zum HC Pilsen, für den er zwölf Tore sowie 13 Assists in 93 Spielen verbuchen konnte. Während seiner beiden Spielzeiten konnte das Team jeweils das Halbfinale um die tschechische Meisterschaft erreichen. In der abgelaufenen Saison erreichte der HC Pilsen zudem das Halbfinale der Champions Hockey League und scheiterte dort erst am späteren Champion aus Göteborg.

Nick Jones wird zur Saisonvorbereitung im Juli in Wolfsburg erwartet und erhält künftig die Rückennummer 5 bei den Grizzlys. "Mit Nick bekommen wir den gesuchten Allrounder. Durch seine zweijährige Europaerfahrung bei einem Spitzenteam wie dem HC Pilsen wird ihm die Umstellung auf die DEL kein Problem bereiten. Nick ist ein sehr kompletter Verteidiger, den man in allen Situationen auf das Eis schicken kann. Zudem bringt er die nötigen körperlichen Voraussetzungen mit, um sowohl defensiv als auch offensiv Akzente zu setzen", so Grizzlys-Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf über die Neuverpflichtung der Niedersachsen.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Angreifer Michal Mlynek verlässt den Höchstadter EC und legt aus privaten Gründen vorerst eine Pause ein. Der 30-jährige Deutsch-Tscheche, der im Sommer aus Pegnitz zum Schlusslicht der Oberliga Süd wechselte, kam in 20 Partien zu vier Treffern sowie acht Assists.
  • vor 3 Stunden
  • Die Lausitzer Füchse aus der DEL2 lizenzieren Eddy Rinke-Leitans. Der Stürmer bekommt einen Tryout-Vertrag für vier Spiele und wird bereits am Wochenende auflaufen. Zuletzt spielte der Deutsch-Lette für den ECC Preussen Berlin in der Oberliga Nord.
  • gestern
  • Philipp de Paly wird dem ESV Kaufbeuren (DEL2) länger fehlen als erwartet. Bereits am morgigen Donnerstag muss sich der Verteidiger einer Operation unterziehen. Bei einem idealen Heilungsverlauf ist frühestens in sechs bis acht Wochen mit einer Rückkehr in den Kader zu rechnen.
  • gestern
  • Der ERC Sonthofen hat das vorgezogene Spiel des 21. Spieltags der Oberliga Süd gegen Rosenheim mit 9:5 (5:1, 2:2, 2:2) gewonnen und sich damit auf Tabellenrang acht verbessert. Überragender Akteur beim ERC war dabei Edgars Homjakovs, der sieben Scorer-Punkte (drei Tore, vier Assists) verbuchte.
  • gestern
  • Die Hannover Indians haben der Bitte von Verteidiger Robert Peleikis entsprochen und einer Vertragsauflösung zugestimmt. Peleikis (25) kam in zwölf Partien auf zwölf Punkte (ein Tor, elf Vorlagen), war zuletzt aber nur Zuschauer bei den Indians und wird künftig für die Hannover Scorpions spielen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige