Anzeige
Anzeige
Samstag, 8. Juni 2019

DEL-erfahrener Verteidiger DEL2-Champion Ravensburg verstärkt sich mit Defender Patrick Seifert von den Krefeld Pinguinen

Patrick Seifert.
Foto: City-Press

Die Ravensburg Towerstars (DEL2) haben mit Patrick Seifert von den Krefeld Pinguinen einen äußerst erfahrenen Spieler für die Defensive verpflichtet. Damit ist die Abwehr der Oberschwaben für die Saison 2019/20 komplett. Seifert bringt die Erfahrung von 387 Pflichtspielen in der DEL mit. In den ersten drei Jahren der Profikarriere von 2008 bis 2011 stand er bei den Augsburger Panthern unter Vertrag, mit Förderlizenzen hat er auch in der zweiten Liga in München und Kaufbeuren Spielpraxis gesammelt. Von der Spielzeit 2011/12 an trug Patrick Seifert vier Jahre lang das Augsburger Trikot, es folgten jeweils zwei Jahre in Wolfsburg sowie bei den Krefeld Pinguinen.

"Wir waren auf der Suche nach weiterer Erfahrung und Stabilität für unsere Abwehr und freuen uns sehr, dass wir mit Patrick Seifert dieses Profil erfüllen konnten", sagt Towerstars-Geschäftsführer Rainer Schan. Der defensive Neuzugang wird in der kommenden Saison mit der Rückennummer 20 für Ravensburg auflaufen.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Die Ravensburg Towerstars aus der DEL2 müssen sechs bis acht Wochen lang ohne Stürmer Thomas Merl auskommen. Der 27-Jährige, der in 21 Spielen fünf Punkte (zwei Tore, drei Assists) sammelte, fällt mit einer Unterkörperverletzung aus.
  • vor 16 Minuten
  • Tom Kühnhackl wurde nach überstandener Verletzung von den New York Islanders in die AHL zu Farmteam Bridgeport geschickt, um dort Spiepraxis zu erhalten.
  • vor 4 Stunden
  • Angreifer Michal Mlynek verlässt den Höchstadter EC und legt aus privaten Gründen vorerst eine Pause ein. Der 30-jährige Deutsch-Tscheche, der im Sommer aus Pegnitz zum Schlusslicht der Oberliga Süd wechselte, kam in 20 Partien zu vier Treffern sowie acht Assists.
  • vor 4 Stunden
  • Die Lausitzer Füchse aus der DEL2 lizenzieren Eddy Rinke-Leitans. Der Stürmer bekommt einen Tryout-Vertrag für vier Spiele und wird bereits am Wochenende auflaufen. Zuletzt spielte der Deutsch-Lette für den ECC Preussen Berlin in der Oberliga Nord.
  • gestern
  • Philipp de Paly wird dem ESV Kaufbeuren (DEL2) länger fehlen als erwartet. Bereits am morgigen Donnerstag muss sich der Verteidiger einer Operation unterziehen. Bei einem idealen Heilungsverlauf ist frühestens in sechs bis acht Wochen mit einer Rückkehr in den Kader zu rechnen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige