Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 26. Juni 2019

Ab 1. Juli Unrestricted Free Agent Kein neues Vertragsangebot für Tobias Rieder bei den Edmonton Oilers – Auch Ty Rattie muss gehen

Tobias Rieder wird in der kommenden Saison nicht mehr für die Edmonton Oilers auf dem Eis stehen.

Foto: imago images/ Icon SMI/ Brett Holmes

Wie die Edmonton Oilers in der Nacht zum Mittwoch bestätigten, erhält Tobias Rieder bei den Oilers kein neues Vertragsangebot. Damit wird der 26-jährige Angreifer zum 1. Juli ein Unrestricted Free Agent. Neben dem gebürtigen Landshuter erhält auch sein Sturmkollege Ty Rattie kein neues Vertragsangebot in Edmonton und wird damit ebenfalls ein Unrestricted Free Agent..

Rieder wechselte im Sommer 2018 zu den Oilers und unterschrieb einen Einjahresvertrag über zwei Millionen Dollar. In 67 NHL-Spielen verbuchte der deutsche Nationalspieler lediglich elf Assists und blieb torlos. Für Aufsehen sorgte Rieder aber dennoch, als er von Edmontons Präsident Bob Nicholson Ende März wegen seiner Torkrise öffentlich angezählt wurde. Schon damals machte Nicholson deutlich, dass der zweite Deutsche neben Leon Draisaitl über die Saison hinaus keine Zukunft bei den Oilers habe. Insgesamt bestritt der Linksschütze für die Arizona Coyotes, die Los Angeles Kings sowie die Oilers bis dato 383 NHL-Spiele, in denen er 55 Treffer erzielte sowie 73 Assists sammelte.


Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • US-Stürmer Trevor Gooch, der trotz Zusage im Sommer schließlich nicht von den Reading Royals (ECHL) zum EHC Freiburg in die DEL2 wechselte, schließt sich nun den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • gestern
  • Der EV Füssen hat den Abschied von Marc Sill bestätigt. Der 33-jährige Angreifer war zwei Spielzeiten für den Süd-Oberligisten aktiv und kam in diesem Zeitraum in 62 Pflichtspielen zu 15 Treffern sowie 14 Assists. Der neue Verein des gebürtigen Oberstdorfers ist noch nicht bekannt.
  • gestern
  • Gastgeber Kanada hat mit einem 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)-Erfolg über Schweden zum 23. Mal, jedoch erstmals seit 2018 den Hlinka Gretzky Cup für U18-Nationalteams gewonnen. Rang drei sicherte sich Finnland mit einem 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)-Sieg gegen Tschechien. Deutschland wurde sieglos Turnier-Letzter.
  • vor 2 Tagen
  • Mit den Selber Wölfen haben nun alle DEL2-Teams einen Teammanager. Günter Rudolph, der zuletzt ehrenamtlich tätig war, übernimmt die Aufgabe nun hauptamtlich.
  • vor 3 Tagen
  • Die U20-Nationalmannschaft hat ihr erstes von zwei Testspielen als Vorbereitung auf die WM gegen die Slowakei mit 3:5 verloren. Am Freitagmittag Ortszeit geht es dann im nächsten Test gegen Lettland.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige