Anzeige
Anzeige
Montag, 8. Juli 2019

Aktuelles DEL-Interview "Ich habe gesehen, dass ich auf diesem Niveau mithalten kann" – Düsseldorfs Marco Nowak über sein WM-Debüt

Nach erfolgreichem WM-Debüt will Marco Nowak auch in der kommenden Saison seiner Rolle als Führungsspieler der DEG gerecht werden.

Foto: City-Press

"Das war eine tolle Erfahrung, darauf habe ich über Jahre hingearbeitet." Keine Frage, Marco Nowak hatte sich nach einer erfolgreichen DEL-Saison mit der Düsseldorfer EG sein WM-Debüt für Deutschland verdient. Und auch mit seiner eigenen Leistung bei den Titelkämpfen in der Slowakei war der 28-Jährige zufrieden: "Ich habe gesehen, dass ich auf diesem Niveau mithalten kann." Dennoch gibt sich der gebürtige Dresdner mit einigen Wochen Abstand auch demütig: "Wenn du gegen routinierte oder angehende NHL-Stars wie Finnlands Kaapo Kakko spielst, dann lernst du als Verteidiger eine Menge."

Eine Menge ist ein gutes Stichwort: eine Menge an Verantwortung hat Nowak nämlich inzwischen bei der DEG. "Als einen von mehreren Führungsspielern weiß ich, wie ich mit dieser Rolle umzugehen habe. Mein Ziel ist es, die Mannschaft als solche nach vorne zu bringen", so Nowak, der dabei nach eigener Aussage besonders von Bernhard Ebner und Alexander Barta Unterstützung erhält.

Damit sind drei der erfahrenen Spieler genannt, die auch weiterhin das Düsseldorfer Trikot tragen werden. Rund um die drei hat der Kader der DEG im Vergleich zur Vorsaison doch recht verändertes Gesicht bekommen. "Klar, wir verfügen nicht über den Etat, den die Top-Teams haben", liefert Nowak die Begründung, weshalb beispielsweise der Spieler wie Jaedon Descheneau oder Philip Gogulla nicht gehalten werden konnten. Dennoch sieht er auch im künftigen Kader großes Potenzial. "An Spielern wie Ken André Olimb oder Bernhard Ebner sieht man doch, dass Spieler auch an das glauben, was hier entsteht. Die sind nicht weitergezogen", hofft Marco Nowak auf eine ähnlich erfolgreiche Saison mit der DEG, die dann in seiner zweiten WM-Teilnahme im Mai 2020 ihre Krönung finden könnte.

Ein ausführliches Interview unseres Mitarbeiters Tobias Kemberg mit Marco Nowak finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe, die ab Dienstag am Kiosk erhältlich ist oder schon jetzt in unserem Onlineshop bestellt werden kann.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Der EC Peiting hat Verteidiger Martin Mazanec (30) nach einer knapp einwöchigen Testphase fest unter Vertrag genommen. Der 1,94 Meter große und 94 Kilogramm schwere Tscheche spielte zuletzt für Milton Keynes in der britischen EIHL und brachte es dort in 54 Partien auf fünf Tore und elf Vorlagen.
  • gestern
  • Die Adler Mannheim müssen rund drei Wochen auf Verteidiger Cody Lampl verzichten. Den 33-Jährigen plagt eine Bauchmuskelverletzung, die er sich am Donnerstag im Training zugezogen hat. Dementsprechend war er schon am Freitag beim 2:7 gegen München nicht in der Adler-Aufstellung zu finden gewesen.
  • vor 3 Tagen
  • Dominik Kahun feierte bei seinem Debüt im Trikot der Pittsburgh Penguins einen 4:1-Sieg gegen die Columbus Blue Jackets, blieb dabei aber punktlos. Philipp Grubauer musste sich hingegen mit Colorado im Testspiel den Dallas Stars mit 1:2 geschlagen geben.
  • vor 3 Tagen
  • Verteidiger Noah Nijenhuis und Angreifer Tim Zimmermann von den Bayreuth Tigers (DEL2) erhalten eine Förderlizenz für die Selber Wölfe und sind somit ab sofort auch für den Kooperationspartner aus der Oberliga Süd spielberechtigt.
  • vor 3 Tagen
  • Die Tilburg Trappers (Oberliga Nord) haben ihr Testspiel gegen die Eisbären Regensburg (Oberliga Süd) nach zwischenzeitlichem 1:4-Rückstand noch mit 6:4 (1:2, 1:2, 4:0) gewonnen. Mickey Bastings und Reno de Hondt trafen dabei für die Niederländer jeweils doppelt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige