Anzeige
Anzeige
Dienstag, 9. Juli 2019

Aktuelles DEL-Interview "Ich bin gern Teil eines Gewinnerteams" – Neuzugang Chris Bourque über seine Ziele mit dem EHC Red Bull München

Nach über 900 AHL-Spielen hat Chris Bourque beim EHC Red Bull München eine neue Herausforderung gefunden.

Foto: imago images/ Icon SMI/ Frank Jansky

1.826 Spiele in der besten Liga der Welt: es steht außer Frage, dass bei Ray Bourque zurecht von einer NHL-Legende und einem der besten Verteidiger aller Zeiten gesprochen werden kann. Seinem Sohn Chris ist es indes nicht ganz gelungen in die Fußstapfen seines Vaters zu treten. Lediglich 51 NHL-Spiele finden sich in der Vita des inzwischen 33-Jährigen. In der zweitklassigen AHL brachte es der Angreifer dafür auf 932 Einsätze.

Im Gegensatz zu seinem Vater schlug Chris Bourque dann auch den Weg nach Europa ein. Ein Weg, der den Linksschützen nach einer zwischenzeitlichen, vierjährigen Nordamerika-Rückkehr nun zum EHC Red Bull München führte. "Ich wollte meine Karriere in Europa fortsetzen und mich einem Top-Club anschließen. Meine Familie und ich sind glücklich darüber, nach München zu wechseln und dort ein neues Kapitel in unserem Leben aufzuschlagen", liefert Bourque die Gründe für den Wechsel in die bayerische Landeshauptstadt.

Nach seinen bisherigen Europastationen in Russland und der Schweiz blickt der US-Amerikaner mit kanadischem Pass nun gespannt auf die neue Herausforderung: "Beides sind großartige europäische Ligen, in denen eine harte Konkurrenz herrscht. Nun bin ich gespannt, was die DEL zu bieten hat." Bei aller Konkurrenz macht Bourque, der 2018 zum US-Team bei Olympia gehörte, aber deutlich, dass für ihn mit München nur der Titel zählt: "Ich möchte Meisterschaften gewinnen. Nach Gesprächen mit Christian Winkler und Don Jackson war mir klar, dass sie Titel gewinnen möchten. Ich bin gern Teil eines Gewinnerteams und freue mich, dies mit der Münchner Mannschaft zu erreichen."

Ein Interview unseres Mitarbeiters Arno Nahler mit Chris Bourque finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe, die seit Dienstag am Kiosk erhältlich ist oder jederzeit in unserem Onlineshop bestellt werden kann.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Der EC Peiting hat Verteidiger Martin Mazanec (30) nach einer knapp einwöchigen Testphase fest unter Vertrag genommen. Der 1,94 Meter große und 94 Kilogramm schwere Tscheche spielte zuletzt für Milton Keynes in der britischen EIHL und brachte es dort in 54 Partien auf fünf Tore und elf Vorlagen.
  • gestern
  • Die Adler Mannheim müssen rund drei Wochen auf Verteidiger Cody Lampl verzichten. Den 33-Jährigen plagt eine Bauchmuskelverletzung, die er sich am Donnerstag im Training zugezogen hat. Dementsprechend war er schon am Freitag beim 2:7 gegen München nicht in der Adler-Aufstellung zu finden gewesen.
  • vor 3 Tagen
  • Dominik Kahun feierte bei seinem Debüt im Trikot der Pittsburgh Penguins einen 4:1-Sieg gegen die Columbus Blue Jackets, blieb dabei aber punktlos. Philipp Grubauer musste sich hingegen mit Colorado im Testspiel den Dallas Stars mit 1:2 geschlagen geben.
  • vor 3 Tagen
  • Verteidiger Noah Nijenhuis und Angreifer Tim Zimmermann von den Bayreuth Tigers (DEL2) erhalten eine Förderlizenz für die Selber Wölfe und sind somit ab sofort auch für den Kooperationspartner aus der Oberliga Süd spielberechtigt.
  • vor 3 Tagen
  • Die Tilburg Trappers (Oberliga Nord) haben ihr Testspiel gegen die Eisbären Regensburg (Oberliga Süd) nach zwischenzeitlichem 1:4-Rückstand noch mit 6:4 (1:2, 1:2, 4:0) gewonnen. Mickey Bastings und Reno de Hondt trafen dabei für die Niederländer jeweils doppelt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige