Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 10. Juli 2019

Aktuelles Oberliga-Interview "Ich wollte näher bei meinem Sohn spielen" – Patrick Glatzel über seinen Wechsel zu den EXA IceFighters Leipzig

Patrick Glatzel war zuletzt bei den ERC Bulls Sonthofen nicht mehr glücklich. In der kommenden Saison wird er das Tor der EXA IceFighters Leipzig hüten.

Foto: Wiedel

Schon im Laufe der abgelaufenen Saison gab es Gerüchte, dass sich Torhüter Patrick Glatzel bei den ERC Bulls Sonthofen nicht mehr wohlfühle und den Süd-Oberligisten trotz bis 2020 laufenden Vertrages gerne verlassen würde. In der vergangenen Woche wurde dann offiziell bekannt, dass der 25-Jährige die Bulls, die noch um die Lizenz für die kommende Oberligasaison bangen müssen, verlässt und sich den EXA IceFighters Leipzig anschließt.

Seinen Abschied aus dem Allgäu begründet der gebürtige Mannheimer wie folgt: "Es gab einfach zu viele Unstimmigkeiten. Alles, was diesen Verein für mich mal ausgemacht hat und warum ich sehr gerne da gespielt habe, hat sich geändert im letzten Jahr. Die Art und Weise wie auch mit anderen umgegangen wurde und wird, gefällt mir einfach nicht." Die Intention für den Wechsel nach Leipzig ging daher auch von Glatzel selbst aus, wie er gegenüber der Eishockey NEWS erzählt: "Ich habe Sven Gerike (Head Coach der IceFighters; Anm. d. Red.) eine Nachricht geschrieben und nachgefragt, ob wir vielleicht mal telefonieren könnten, falls Interesse besteht. Ja, und dann nahm das alles seinen Lauf und hat am Ende zum Glück geklappt."

Nun wird Glatzel, der im Laufe seiner Karriere bisher 172 Oberligaspiele bestritten hat, künftig für den Nord-Oberligisten das Tor hüten und ist dabei vor allem froh, näher an seiner Familie zu sein. "Natürlich wollte ich einfach näher bei meinem Sohn spielen, da mich die Entfernung zu ihm sehr belastet hat", so Glatzel und fügt noch an: "Ich will wieder den Spaß zurückbekommen, der letzte Saison leider etwas verloren ging. Aber da bin ich sehr optimistisch."

Das vollständige Interview von unserem Mitarbeiter Martin Bergau mit Patrick Glatzel finden Sie auch in unserer aktuellen Printausgabe, die seit Dienstag am Kiosk erhältlich ist oder jederzeit in unserem Onlineshop bestellt werden kann.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Der EC Peiting hat Verteidiger Martin Mazanec (30) nach einer knapp einwöchigen Testphase fest unter Vertrag genommen. Der 1,94 Meter große und 94 Kilogramm schwere Tscheche spielte zuletzt für Milton Keynes in der britischen EIHL und brachte es dort in 54 Partien auf fünf Tore und elf Vorlagen.
  • gestern
  • Die Adler Mannheim müssen rund drei Wochen auf Verteidiger Cody Lampl verzichten. Den 33-Jährigen plagt eine Bauchmuskelverletzung, die er sich am Donnerstag im Training zugezogen hat. Dementsprechend war er schon am Freitag beim 2:7 gegen München nicht in der Adler-Aufstellung zu finden gewesen.
  • vor 3 Tagen
  • Dominik Kahun feierte bei seinem Debüt im Trikot der Pittsburgh Penguins einen 4:1-Sieg gegen die Columbus Blue Jackets, blieb dabei aber punktlos. Philipp Grubauer musste sich hingegen mit Colorado im Testspiel den Dallas Stars mit 1:2 geschlagen geben.
  • vor 3 Tagen
  • Verteidiger Noah Nijenhuis und Angreifer Tim Zimmermann von den Bayreuth Tigers (DEL2) erhalten eine Förderlizenz für die Selber Wölfe und sind somit ab sofort auch für den Kooperationspartner aus der Oberliga Süd spielberechtigt.
  • vor 3 Tagen
  • Die Tilburg Trappers (Oberliga Nord) haben ihr Testspiel gegen die Eisbären Regensburg (Oberliga Süd) nach zwischenzeitlichem 1:4-Rückstand noch mit 6:4 (1:2, 1:2, 4:0) gewonnen. Mickey Bastings und Reno de Hondt trafen dabei für die Niederländer jeweils doppelt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige