Anzeige
Anzeige
Freitag, 12. Juli 2019

Kleiner Wirbelwind Aus Schweden zum DEL2-Absteiger: US-Boy Kyle Osterberg schließt sich dem Deggendorfer SC an

<p>Angreifer Kyle Osterberg im Trikot von Karlskrona.<br/>Foto: imago / Bildbyran<br/></p>

Angreifer Kyle Osterberg im Trikot von Karlskrona.
Foto: imago / Bildbyran

Der 24-jährige US-Amerikaner Kyle Osterberg kommt aus der zweiten schwedischen Liga vom Karlskrona HK nach Deggendorf in die Oberliga Süd. Die Niederbayern, die im Frühjahr aus der DEL2 abgestiegen waren, haben ihren Kader für die Spielzeit 2019/20 in der dritten Liga damit komplettiert.

Insgesamt gelangen dem 1,73 Meter großen und 79 Kilogramm schweren Angreifer in 149 NCAA-Spielen für die University of Minnesota-Duluth 37 Tore und 41 Vorlagen. In seiner Abschlusssaison 2016/17 konnte er mit seinem Team den NCAA-Titel feiern, bevor er 2017 den Sprung nach Europa wagte. Seine erste Station als Profi war dann Sparta Sarpsborg in der höchsten norwegischen Spielklasse, wo er in 52 Spielen 57 Scorer-Punkte sammelte, darunter 26 Treffer. Zur abgelaufenen Saison wechselte der Linksschütze nach Schweden, wo er verletzungsbedingt nur 32 Spiele für Karlskrona in der Allsvenskan, der dortigen zweithöchsten Spielklasse, absolvieren und dabei drei Tore und neun Vorlagen erzielen konnte.

Für Deggendorfs Sportlichen Leiter Neville Rautert ist Osterberg ein absoluter Glücksfall: "Er ist klein, wendig, schnell, talentiert und sehr gut ausgebildet. Nach einem Jahr mit Verletzungspech wollte er unbedingt nach Deutschland. Ich denke, dass die Deggendorfer Fans sehr viel Freude an ihm haben werden." Der DSC-Kader für die kommende Oberligasaison ist damit vorerst komplett, wie Rautert bestätigt: "Wir wollen den jungen Spielern ihre Einsatzzeiten geben und dann macht es keinen Sinn, den Kader weiter aufzublähen. Wir haben das Vertrauen in die Mannschaft und sind von allen Spielern überzeugt, dass sie ihre zugedachte Rolle in der Oberliga spielen werden."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Nach insgesamt 289 Pflichtspielen für Heilbronn wird Richard Gelke in der kommenden Saison nicht mehr im Falkenkader stehen. Der 27-jährige Stürmer einigte sich mit den Verantwortlichen auf eine Vertragsauflösung und hat sich für einen Wechsel in die Oberliga (Ziel noch unbekannt) entschieden.
  • vor 16 Stunden
  • Tobias Fuchs hat seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders (Oberliga Süd) um ein Jahr verlängert. In der Spielzeit 2018/19 kam der 33-jährige Verteidiger zu 54 Einsätzen (ein Tor, 15 Assists). Künftig nicht mehr für Lindau auf dem Eis stehen werden dagegen Martin Wender und Christian Schmidt.
  • gestern
  • Petteri Kilpivaara und Niels Böttger bleiben als Assistenten von Cheftrainer Brad Gratton den Dresdner Eislöwen (DEL2) treu.
  • gestern
  • Die EXA IceFighters Leipzig (Oberliga Nord) haben den Vertrag mit Dimitri Komnik verlängert. Der 21-Jährige stürmt seit 2016 für die IceFighters und kam in der Saison 2018/19 zu 50 Einsätzen (sechs Tore, 14 Assists).
  • vor 2 Tagen
  • Nick Vieregge komplettiert das Torhütertrio der Dresdner Eislöwen (DEL2). Der 16-Jährige, der zuletzt im Nachwuchs des ES Weißwasser aktiv war, wird aber vorrangig in der Dresdner U20-Mannschaft zum Einsatz kommen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige