Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 21. August 2019

Ligen bestätigen Vorabmeldung: Sechs Regelanpassungen in DEL und DEL2 sollen Spielablauf beschleunigen und Sicherheit erhöhen

Hauptschiedsrichter Stephan Bauer.
Foto: City-Press

Zur Saison 2019/20 werden in den Profiligen DEL und DEL2 sechs Regeln angepasst. Damit bestätigten beide Ligen am Mittwochvormittag eine Vorabmeldung der Eishockey NEWS und diverser weiterer Medien vom 1. August 2019, die bereits über fünf der sechs Änderungen berichtet hatten - mit Ausnahme der Neuerung im Bereich verletzter Spieler auf der Strafbank. Sämtliche Änderungen der Regeln gelten der Beschleunigung des Spielablaufs oder der Sicherheit der Spieler. Alle Teams werden von Lars Brüggemann, Leiter des DEL-Schiedsrichterwesens, sowie Werner Haas, Schiedsrichterbeauftragter der DEL2, zu den Änderungen geschult.

René Rudorisch, Geschäftsführer der DEL2, erklärt den gleichzeitigen Schritt beider Ligen: "Als DEL2 ist es uns wichtig, den Spielbetrieb in der zweithöchsten Profiliga auch beim Regelwerk an die DEL und die Änderungen über den DEB-Schiedsrichterausschuss anzupassen und damit den Sport gleichmäßig abzubilden. Aus diesem Grund gelten die Änderungen auch für den Bereich der DEL2." Durch die Anpassungen können die Regeln vom Regelwerk der IIHF abweichen. Sämtliche neuen Regeln wurden mit den 14 DEL-Clubs abgestimmt. Nachfolgend finden Sie die Änderungen in der Übersicht.

Die Regeln in der Übersicht: (6 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 28 Minuten
  • Die Hammer Eisbären gehen mit den Stürmern Kevin Trapp und Thomas Lichnovsky (beide 22) in die Oberliga Nord. Angreifer Toni Lamers (19) kommt von den Moskitos Essen, für die er 2019/20 zwei Tore und acht Vorlagen in 34 Spielen erzielte, nach Hamm.
  • vor 31 Minuten
  • Marlon Wolf wird auch die Saison 2020/21 in der RB Hockey Akademie Salzburg verbringen. Der 17-jährige gebürtige Ingolstädter wechselte zur abgelaufenen Saison vom ERCI nach Deggendorf und absolvierte elf Spiele (ein Tor) im Oberliga-Team des DSC, ehe er per Leihe nach Salzburg wechselte.
  • vor einer Stunde
  • Christoph Kabitzky hat nach seinem Abschied bei Süd-Oberligist Selb in den Hannover Scorpions einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der 26-Jährige hat neben bisher 115 Spielen in der Oberliga auch 201 DEL2-Partien absolviert. Für die Wölfe markierte er 2019/20 in 40 Partien 19 Tore und 30 Vorlagen.
  • vor 4 Stunden
  • Die vormalige EBEL hat ihren neuen Namen und heißt zukünftig bet-at-home ICE Hockey League. Der Saisonstart ist für den 25. September vorgesehen, als neues Ligamitglied sind die Bratislava Capitals mit dabei. Damit spielen nunmehr elf Teams aus vier verschiedenen Ländern in der multinationalen Liga.
  • vor 4 Stunden
  • Neu-Oberligist Herford hat Nico Schnell (21) vom zukünftigen Ligakonkurrenten Hannover Scorpions verpflichtet. 2019/20 legte der Verteidiger in 36 Partien sieben Tore für seine Teamkollegen auf. Insgesamt stand Schnell bisher 141-mal in der Oberliga auf dem Eis (zwei Treffer, 20 Assists).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige