Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 21. August 2019

Gastspiel in der Schweiz? Vertragsloser Toronto-Star Mitch Marner könnte im September bei den ZSC Lions Zürich trainieren

Mitchell Marner und die Toronto Maple Leafs wurden sich bisher nicht über einen neuen Vertrag einig.
Foto: imago images / Icon SMI

Die Verhandlungen zwischen Shootingstar Mitchell Marner (22) und den Toronto Maple Leafs über einen neuen Vertrag ziehen sich weiter hin. Nun hat sich das Camp des pfeilschnellen Rechtsaußen, der in bisher 261 NHL-Einsätzen 241 Scorer-Punkte auf sein Konto brachte, über die Möglichkeit eines Trainings bei den ZSC Lions Zürich informiert. Demnach soll Marner womöglich schon ab September mit dem Schweizer Top-Club auf dem Eis stehen, sofern seine Zukunft in der NHL nicht zeitnah geklärt wird.

Wonach es nicht aussieht: Marners Entry-Level-Vertrag ist ausgelaufen und der hochtalentierte Youngster kann auf einen neuen langfristigen Kontrakt im Bereich von neun bis elf (!) Millionen US-Dollar jährlich hoffen. Für die Maple Leafs eine Summer, die nicht leicht im Cap unterzubringen ist, stehen bei den Kanadier doch weitere Top-Verdiener wie John Tavares oder auch Auston Matthews unter Vertrag. Letzter spielte vor dem Start seiner NHL-Karriere auch eine Saison für die ZSC Lions in der Schweiz. 2014/15 kam er in 40 NLA-Spielen auf 49 Scorer-Punkte.

Zürichs Sportdirektor Sven Leuenberger bestätigte die Meldung von TSN-Hockey-Insider Darren Dreger über Marners Zürich-Ambitionen. Ob es tatsächlich zu einem Gastspiel des NHL-Stars in der Schweiz kommt und wann dieses beginnen würde, ist derweil noch offen, so Leuenberger. 2018/19 kam Marner in 82 Hauptrundenspielen auf 94 Scorer-Punkte für die Leafs, darunter 26 Treffer.

Neben Marner stehen derzeit weitere Top-Youngster noch ohne NHL-Vertrag für die kommende Spielzeit da: So zum Beispiel Brayden Point (Tampa Bay), Mikko Rantanen (Colorado), Matt Tkachuk (Calgary), Patrik Laine, Kyle Connor (beide Winnipeg) und Brock Boeser (Vancouver).

Sebastian Groß


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 17 Stunden
  • Die ESC Wohnbau Moskitos Essen (Oberliga Nord) müssen mehrere Wochen auf Importspieler Aaron McLeod verzichten. Der 31-jährige Kanadier hat sich beim Spiel gegen die Selber Wölfe, das am Samstag stattfand, den Mittelfuß gebrochen.
  • vor 23 Stunden
  • Der EC Peiting hat – wie von Trainer Sebastian Buchwieser angekündigt – auf die dünne Personaldecke im Angriff reagiert und Daniel Reichert (22) verpflichtet. 2018/19 verbuchte er in 48 Partien für den SC Riessersee acht Tore und 21 Vorlagen. Ein Tryout in Essen endete zuletzt ohne Vertragsangebot.
  • vor 3 Tagen
  • Der EC Peiting wird in den kommenden Wochen Verteidiger Martin Mazanec testen. „Momentan sind wir dazu gezwungen, weil Brad Miller angeschlagen ist, u.a. mit einer Gehirnerschütterung kämpft und deswegen leider auf unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung steht“, so Team-Manager Gordon Borberg.
  • vor 3 Tagen
  • Die Verfahren gegen Dresdens Steven Rupprich und Kaufbeurens Denis Pfaffengut wurden von der DEL2 eingestellt. Beide Spieler hatten am Freitag Spieldauer-Disziplinarstrafen erhalten. Die Entscheidungen der Schiedsrichter auf dem Eis seien ausreichend gewesen, so die Begründung.
  • vor 3 Tagen
  • Oberliga-Testspiele am Samstag: Selb - Essen 3:5, Leipzig - Viikingit/FIN 6:2, Chemnitz - Weiden 3:4.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige