Anzeige
Anzeige
Sonntag, 3. November 2019

12. Spieltag Oberliga Nord Duisburg deklassiert Tabellenführer Herne, Tilburg nach Sieg in Essen neuer Spitzenreiter, Krefelds Jeremiah Luedtke mit Viererpack gegen Rostock

Durch einen 6:3-Auswärtserfolg gegen die Moskitos vom ESC Wohnbau aus Essen sind die Tilburg Trappers um Kevin Bruijsten neuer Tabellenführer der Oberliga Nord.

Foto: Unverferth

Mit einem 9:2-Kantersieg gegen Tabellenführer Herne unterstreichen die Füchse mit ihrem siebten Sieg in Serie ihre Rolle als "Mannschaft der Stunde". Sieben verschiedene Torschützen belegen eindrucksvoll die Offensivstärke des EVD auf, während die Angriffsreihen des HEV erst zum zweiten Mal in der Saison unter drei erzielten Treffern blieben - und prompt die erst zweite Pleite der Spielzeit quittieren mussten.

Bis zu Beginn des letzten Spielabschnittes war die Partie zwischen dem ESC Wohnbau Moskitos aus Essen und den Tilburg Trappers eine ausgeglichene Partie, ein 3:3 stand nach 42. Minuten auf dem Scoreboard, Doch ein Doppelschlag des Meisters unmittelbar nach dem Ausgleich führte das Team aus dem Nordbrabant auf die Siegerstraße. Reno de Hondt sorgte in der 56. Spielminute für den endgültigen Sieg der Gelb-Blauen, die sich mit diesem Erfolg und der Niederlage Hernes an die Tabellenspitze setzen konnten.

Mit einem 6:4-Heimerfolg verschärfen die TecArt Black Dragons aus Erfurt die Krise der Hannover Scorpions. In Erfurt rannten die Niedersachsen bereits nach 45 Sekunden einem Rückstand hinterher, den die Hausherren bis zu Beginn des zweiten Drittels auf drei Tore anwachsen ließen. Ein Doppelschlag von Patrick Schmid brachte die Mellendorfer zwischendurch auf 3:4 heran, doch drei weitere Treffer der Drachen besiegelten die sechste Pleite in Folge für den letztjährigen Playoff-Halbfinalisten.

Spiel-Stenogramme (6 Einträge)

 

Jeremiah Luedkte war der überragende Akteur beim zweiten Saisonsieg des Krefelder EV. Zwar lag man gegen die Gäste vom Rostocker EC nach zehn Minuten mit 0:2 im Hintertreffen, doch nach dem Anschlusstreffer des KEV legte der US-Amerikaner drei weitere Tore in Folge nach. Durch zwei später Treffer der Piranhas retten sich die Ostseestädter in die Overtime, aber nach torlosen fünf Minuten war es erneut Luedtke, der den siegbringenden Penalty im Shootout zum Heimsieg der Schwarz-Gelben vor nur 45 Zuschauern versenken konnte.

Die Saale Bulls erwischten gegen die Crocodiles Hamburg einen Blitzstart, bereits nach 12 Sekunden überwand Michal Bezouska Gäste-Keeper Kai Kristian zur 1:0-Führung - es sollte der einzige MEC-Treffer des Abends bleiben. Die Hamburger legten bei einem Torschuss-Verhältnis von 37:18 zugunsten der Hausherren eine grandiose Effizienz an den Tag, drehten die Partie bis zur 26. Minute auf 5:1, gleichbedeutend mit dem Endstand. Als erfolgreichster Punkte-Sammler erwies sich beim Dominik Lascheit, der gleich dreimal für die Hanseaten einnetzen konnten.

Ihren ersten Drei-Punkte-Sieg seit Mitte Oktober konnten die Hannover Indians zu Hause gegen die EXA IceFighters Leipzig einfahren. Nach zwanzig Sekunden gingen die Rothäute am Pferdeturm durch Chad Niddery in Führung, die bis zur 24. Minute auf 4:1 ausgebaut werden konnte. Eine zu große Hürde für die Sachsen, die sich zwar auf 3:4 herankämpfen konnten, doch bei je einem weiteren Treffer beider Teams reichte es am Ende nicht zu Punkten für die Leipziger.

Mario Schoppa


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Goalie Olivier Roy wird den Augsburger Panthern aufgrund einer Muskelverletzung im Adduktorenbereich zwei bis drei Wochen (und damit kürzer als befürchtet) nicht zur Verfügung stehen. Roy musste am Dienstag im CHL-Spiel in Biel (1:2 n.V.) kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit das Eis verlassen.
  • vor 3 Stunden
  • Das DEL2-Spiel zwischen den Tölzer Löwen und den Heilbronner Falken am 22. Dezember wurde von 18:30 Uhr auf 16:00 Uhr vorverlegt.
  • vor 5 Stunden
  • Moritz Seider erzielte beim 4:3-Sieg seiner Grand Rapids Griffins gegen San Antonio Rampage in seinem 18. AHL-Spiel seinen ersten Treffer. Der 18-jährige Verteidiger, der zudem noch einen Assist lieferte, traf zum zwischenzeitlichen 4:2.
  • vor 6 Stunden
  • Das Spiel der Oberliga Süd zwischen dem ERC Sonthofen und den Selber Wölfen am 1. Dezember wurde von 18:00 Uhr auf 16:00 Uhr vorverlegt. An diesem Sonntag hält der ERC Sonthofen seinen Familientag ab.
  • vor 21 Stunden
  • Der EHC Red Bull muss fünf bis sechs Wochen auf Danny aus den Birken verzichten. Der Nationalkeeper zog sich vor dem CHL-Rückspiel gegen Minsk am Mittwoch eine Beinverletzung zu und muss operiert werden.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige