Anzeige
Anzeige
Dienstag, 5. November 2019

War bereits ausgeliehen Stürmer Charlie Jahnke wechselt fest von den Eisbären Berlin zur Düsseldorfer EG

Ist nun fix im Trikot der Düsseldorfer EG unterwegs: Charlie Jahnke.
Foto: City-Press

Nach 13 Partien (eine Vorlage) seit Ende September auf Leihbasis stürmt Charlie Jahnke künftig fest für die Düsseldorfer EG und wechselt fix von den Eisbären Berlin an den Rhein. In der Hauptstadt kam der 21-Jährige zuvor insgesamt auf 55 DEL-Einsätze mit einem Tor und vier Vorlagen und hatte dort auch sämtliche Nachwuchsteams bei den Eisbären Juniors durchlaufen.

„Charlie ist auf uns zugekommen und hat uns darum gebeten, in Düsseldorf bleiben zu können“, sagt Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer. „Es ist nicht einfach, Spieler aus dem eigenen Nachwuchs gehen zu lassen. Wir sind zusammen zu dem Schluss gekommen, dass es für ihn das Beste ist. Wir wünschen ihm für seine Karriere viel Erfolg!“

„Ich möchte mich bei allen Beteiligten für die tolle Zeit bei den Eisbären bedanken. Gerade der Support der Fans in allen Lagen war großartig“, so Charlie Jahnke selbst zu seinem Abschied aus Berlin. In Richtung der Rheinländer merkte der Linksschütze an: „Ich habe mich von Beginn an in Düsseldorf sehr wohl gefühlt. Team und Umfeld haben mich super aufgenommen. Ich freue mich, dass ich das rot-gelbe Trikot nun fest tragen kann und will weiter alles für die DEG geben!“

Und Düsseldorfs Sportlicher Leiter Niki Mondt sagte zum fixen Wechsel des jungen Angreifers: „Wir sind sehr glücklich, dass Charlie Jahnke nun fest zu uns wechselt. Er hat in seinen bisherigen Einsätzen sehr gut gespielt und wir sind von seinen Qualitäten und seinem Potenzial überzeugt. Durch seine Verpflichtung haben wir nach den Abgängen von Michael Fomin und Christoph Körner auch wieder die benötigte Tiefe in unserem Kader.“


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 4 Stunden
  • Goalie Olivier Roy wird den Augsburger Panthern aufgrund einer Muskelverletzung im Adduktorenbereich zwei bis drei Wochen (und damit kürzer als befürchtet) nicht zur Verfügung stehen. Roy musste am Dienstag im CHL-Spiel in Biel (1:2 n.V.) kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit das Eis verlassen.
  • vor 4 Stunden
  • Das DEL2-Spiel zwischen den Tölzer Löwen und den Heilbronner Falken am 22. Dezember wurde von 18:30 Uhr auf 16:00 Uhr vorverlegt.
  • vor 7 Stunden
  • Moritz Seider erzielte beim 4:3-Sieg seiner Grand Rapids Griffins gegen San Antonio Rampage in seinem 18. AHL-Spiel seinen ersten Treffer. Der 18-jährige Verteidiger, der zudem noch einen Assist lieferte, traf zum zwischenzeitlichen 4:2.
  • vor 8 Stunden
  • Das Spiel der Oberliga Süd zwischen dem ERC Sonthofen und den Selber Wölfen am 1. Dezember wurde von 18:00 Uhr auf 16:00 Uhr vorverlegt. An diesem Sonntag hält der ERC Sonthofen seinen Familientag ab.
  • vor 23 Stunden
  • Der EHC Red Bull muss fünf bis sechs Wochen auf Danny aus den Birken verzichten. Der Nationalkeeper zog sich vor dem CHL-Rückspiel gegen Minsk am Mittwoch eine Beinverletzung zu und muss operiert werden.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige