Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 6. November 2019

Die Frage der Woche Champions Hockey League: Welches deutsche Team hat die größte Viertelfinalchance?

Für Maximilian Kastner (dunkles Trikot) und den EHC Red Bull München kommt es im diesjährigen Champions-Hockey-League-Achtelfinale zum Wiedersehen mit den Weißrussen von Yunost Minsk, die in der Gruppenphase der vergangenen Saison 2018/19 zweimal gegen die Roten Bullen verloren (3:4 sowie 0:3).
Foto: imago images/Eibner/Heike Feiner

Was war das für eine erfolgreiche Gruppenphase für die deutschen Teams in der Champions Hockey League! In der sechsten Saison des Wettbewerbs haben erstmals alle DEL-Vertreter die Vorrunde überstanden. Dabei hatten sich Vorjahresfinalist EHC Red Bull München sowie die Adler aus Mannheim ihre Achtelfinaltickets bereits frühzeitig gesichert, ehe die Augsburger Panther Mitte Oktober nachzogen und sich bei ihrer ersten CHL-Teilnahme in Liberec ebenfalls das Weiterkommen sicherten.

Ab dem kommenden Dienstag sind die drei deutschen Mannschaften nun im Achtelfinale der Champions Hockey League (Hinspiele: 12./13. November; Rückspiele: 19./20. November) gefordert. Dabei haben München mit dem weißrussischen Champion Yunost Minsk sowie die kriselnden Adler mit den in der heimischen Extraliga aktuell nur im Tabellenmittelfeld platzierten Tschechen von Mountfield Hradec Kralove auf dem Papier keine unlösbaren Aufgaben erwischt, während die Augsburger Panther mit dem EHC Biel, momentan Tabellenzweiter der Schweizer National League, vor einer enormen Herausforderung stehen.

In unserer Frage der Woche wollen wir diesmal von Ihnen wissen, welchem der drei DEL-Teams Sie im Champions-Hockey-League-Achtelfinale am meisten zutrauen. Sie können bis Samstag, den 09. November, 12 Uhr abstimmen. Das Ergebnis des Votings finden Sie dann wie gewohnt in unserer nächsten Printausgabe, welche am Dienstag, den 12. November erscheint.

Champions Hockey League: Welches deutsche Team hat die größte Viertelfinalchance?

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 16 Stunden
  • Nord-Oberligist EXA IceFighters Leipzig muss bis auf Weiteres auf Goran Pantic und Antti Paavilainen verzichten. Pantic hatte die Partie am 14. Februar in Krefeld aus gesundheitlichen Gründen nicht zu Ende führen können, Untersuchungen laufen noch. Paavilainen liegt mit einer Virusinfektion flach.
  • vor 17 Stunden
  • Lean Bergmann wurde von den San Jose Sharks zurück in den NHL-Kader berufen. Somit könnte der 21-Jährige beim Gastspiel der Sharks in Philadelphia in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zu seinem neunten NHL-Einsatz kommen. Der letzte datiert vom 7. November des vergangenen Jahres.
  • vor 20 Stunden
  • Die Düsseldorfer EG wird zur Saisonvorbereitung im Sommer ins englische Nottingham reisen. Dort wird die DEG am Samstag, den 29. August, auf das Team Glasgow Clan treffen und am Sonntag, den 30. August, gegen die Nottingham Panthers antreten. Die genauen Uhrzeiten der Duelle sind noch unbekannt.
  • vor 21 Stunden
  • Der ECDC Memmingen (Tabellenführer der Oberliga Süd) muss mehrere Wochen auf Jannik Herm verzichten. Der erst kurz vor Transferschluss vom EHC Freiburg (DEL2) verpflichtete Angreifer hat sich eine Handverletzung zugezogen.
  • vor 21 Stunden
  • Für Eric Wunderlich von den Saale Bulls Halle ist die Spielzeit 2019/20 nach einem Muskelbündelriss in der Bauchmuskulatur vorzeitig beendet. Der 31-jährige Verteidiger kam in der laufenden Saison zu 41 Einsätzen (neun Treffer, 24 Assists) für den Nord-Oberligisten.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige