Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 27. November 2019

Rückkehr in die Heimat Trainer Matti Tiilikainen verlässt die Löwen Frankfurt zum Saisonende

Spätestens nach Saisonende wird sich der finnische Cheftrainer der Löwen Frankfurt, Matti Tiilikainen, von den Fans in Hessen endgültig verabschieden.
Foto: Hübner

UPDATE: Die Löwen Frankfurt müssen sich in der nächsten Saison einen neuen Trainer suchen. Am Rande des DEL2-Heimspiels der Hessen gegen die Dresdner Eislöwen wurde bekannt, dass der 32-jährige Finne Matti Tiilikainen seinen Vertrag in Frankfurt nicht verlängern wird. Die Löwen bestätigten dies am Mittwochnachmittag. Der nächste Club des Trainers ist wohl auch seine Station davor – der finnische Erstligist HPK aus Hämeenlinna.

Tiilikainen selbst wollte am Dienstag nach dem 3:2-Heimsieg der Löwen über die Eislöwen nichts zu diesem Thema sagen und schickte Marko Raita zur Pressekonferenz. Nach Informationen der Eishockey NEWS steht der Entschluss des Finnen schon einige Tage fest. Auch der Mannschaft gegenüber hat sich Tiilikainen bereits geäußert und seine Entscheidung bekanntgegeben. Frankfurts Sportdirektor Franz Fritzmeier erklärt in der Mitteilung der Hessen: "Wir sind uns sicher, dass Matti bis Vertragsende mit demselben Einsatz und derselben Hingabe coachen wird wie bisher auch.“

Tiilikainen war 2018 von der U20 von HPK nach Frankfurt gewechselt und gewann in der vergangenen Saison mit den Löwen die Vize-Meisterschaft. „Marko Raita wird weiterhin bei den Löwen bleiben. Er hat gerade erst einen neuen Vertrag unterschrieben. Mit Valtteri Salo gibt es zudem gute Gespräche über eine Vertragsverlängerung. Wir werden in den kommenden Wochen intensiv einen Nachfolger für Matti suchen, der unsere Philosophie und Vision teilt“, gibt Fritzmeier weiteren Einblick in die Planungen der Löwen in Sachen Trainerteam.

Frank Gantert


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Tom Kühnhackl blieb bei seinem Debüt für die Bridgeport Sound Tigers am Freitag in Utica (5:4 n.P.) punktlos. Die New York Islanders hatten ihn nach Verletzungspause in die AHL geschickt, um Spielpraxis zu sammeln.
  • gestern
  • Die Thomas Sabo Ice Tigers (DEL) müssen in den kommenden zwei Monaten auf Angreifer Joachim Ramoser verzichten. Der 24-jährige Italiener mit deutschem Pass, der in der Spielzeit 2019/20 bisher 16 Spiele (vier Tore, zwei Assists) bestritt, hat sich eine Schulterverletzung zugezogen.
  • vor 2 Tagen
  • Die San Jose Sharks haben Lean Bergmann wieder aus der AHL in den NHL-Kader berufen. Bergmann erzielte bisher fünf Tore und sechs Vorlagen für die San Jose Barracuda. In bisher acht NHL-Spielen kommt er auf eine Vorlage.
  • vor 2 Tagen
  • Die Ravensburg Towerstars aus der DEL2 müssen sechs bis acht Wochen lang ohne Stürmer Thomas Merl auskommen. Der 27-Jährige, der in 21 Spielen fünf Punkte (zwei Tore, drei Assists) sammelte, fällt mit einer Unterkörperverletzung aus.
  • vor 2 Tagen
  • Tom Kühnhackl wurde nach überstandener Verletzung von den New York Islanders in die AHL zu Farmteam Bridgeport geschickt, um dort Spiepraxis zu erhalten.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige