Anzeige
Anzeige
Montag, 2. Dezember 2019

NHL am Sonntag Draisaitl-Doppelpack führt Oilers zum Sieg über Vancouver, Koivu entscheidet sein Jubiläumsspiel für Minnesota

Vancouvers Jordie Benn (rechts) und Edmontons Patrick Russell tauschen Nettigkeiten aus.
Foto: imago images / Icon SMI

Lediglich drei Partien standen in der Nacht auf Montag in der NHL auf dem Programm. Und Deutschlands Ausnahmestürmer Leon Draisaitl drückte dem Spieltag wieder einmal seinem Stempel auf. Mit zwei Powerplay-Treffern entschied Draisaitl das Gastspiel der Edmonton Oilers in Vancouver mit 3:2 für seine Farben. Sein 17. Saisontreffer war der 2:2-Ausgleich in Minute 34, mit seinem 18. Saisontor traf er in der 41. Minute zum 3:2-Sieg. Sowohl Draisaitl als auch Connor McDavid erreichten damit bereits im 29. Saisonspiel die 50-Punkte-Marke! Bitter für Edmonton: Verteidiger Matt Benning, der gerade erst nach einer Gehirnerschütterung ins Team zurückgekehrt war, schied erneut verletzt aus, nachdem ihm ein Puck am Kopf getroffen hatte.

Bereits 25 Saisontore – Bestwert in der NHL – hat der Tscheche David Pastrnak seit Sonntag auf seinem Konto. Im Prestigeduell mit den Montreal Canadiens erzielte „Pasta“ den 1:1-Ausgleich in Minute 47, der Boston zurück ins Spiel brachte. Zwei weitere Treffer der Bruins durch David Backes und Jake DeBrusk entschieden das Spiel und sorgten für die achte Niederlage in Serie auf Seiten der Habs.

Die perfekte Story schrieb am Sonntag Mikko Koivu in seinem 1.000. Spiel für Minnesota. Der Finne traf im Penalty-Schießen zum 3:2-Heimsieg über Dallas und hatte zuvor bereits auch die 1:0-Führung von Kevin Fiala mustergültig vorbereitet. Ebenfalls sehenswert: Der 2:2-Ausgleich der Wild durch Zach Parise kurz vor Ende. Der US-Stürmer versenkte einen Rebound in Baseball-Manier im oberen rechten Toreck.

Sebastian Groß


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Tom Kühnhackl blieb bei seinem Debüt für die Bridgeport Sound Tigers am Freitag in Utica (5:4 n.P.) punktlos. Die New York Islanders hatten ihn nach Verletzungspause in die AHL geschickt, um Spielpraxis zu sammeln.
  • gestern
  • Die Thomas Sabo Ice Tigers (DEL) müssen in den kommenden zwei Monaten auf Angreifer Joachim Ramoser verzichten. Der 24-jährige Italiener mit deutschem Pass, der in der Spielzeit 2019/20 bisher 16 Spiele (vier Tore, zwei Assists) bestritt, hat sich eine Schulterverletzung zugezogen.
  • vor 2 Tagen
  • Die San Jose Sharks haben Lean Bergmann wieder aus der AHL in den NHL-Kader berufen. Bergmann erzielte bisher fünf Tore und sechs Vorlagen für die San Jose Barracuda. In bisher acht NHL-Spielen kommt er auf eine Vorlage.
  • vor 2 Tagen
  • Die Ravensburg Towerstars aus der DEL2 müssen sechs bis acht Wochen lang ohne Stürmer Thomas Merl auskommen. Der 27-Jährige, der in 21 Spielen fünf Punkte (zwei Tore, drei Assists) sammelte, fällt mit einer Unterkörperverletzung aus.
  • vor 2 Tagen
  • Tom Kühnhackl wurde nach überstandener Verletzung von den New York Islanders in die AHL zu Farmteam Bridgeport geschickt, um dort Spiepraxis zu erhalten.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige