Anzeige
Anzeige
Samstag, 7. Dezember 2019

Nach guten Leistungen in Iowa Minnesota Wild berufen Nico Sturm wieder in den NHL-Kader

Nico Sturm

Foto: NHL Media

„Wenn er seinen Weg so fortsetzt, wird er früher als er denkt hier oben in der NHL sein und für unser Team den Unterschied machen können.“ Die Worte von Eric Staal im Interview mit Eishockey NEWS in dieser Woche klingen noch nach, schon findet sich Nico Sturm wieder in der NHL. Am Freitag zogen die Minnesota Wild den 24-Jährigen aus dem AHL-Farmteam Iowa Wild wieder in den NHL-Kader.

Sturm hatte vor der Saison nur knapp den Cut nicht geschafft und hatte zuletzt im Farmteam überzeugen können. Am 1. Dezember hatte er gegen San Antonio erstmals einen Doppelpack erzielt. Insgesamt kommt er in 23 Spielen auf sechs Tore und fünf Vorlagen. Wild-Manager Bill Guerin hatte Mitte November der Zeitung The Star Tribune gesagt, er wolle nicht, dass Sturm in der NHL nur sechs oder sieben Minuten Eis habe, sondern dass er in der AHL so viel wie möglich spielt.

Nun dürfte er schon bald wieder die Chance in der NHL bekommen – vielleicht schon am Samstag beim Spiel bei den Carolina Hurricanes. Denn: Bei den Wild hat sich Stürmer Mikko Koivu verletzt, der gerade erst sein 1.000. NHL-Spiel absolviert hat. Allerdings konnten die Wild auch am Donnerstag, als Koivu bereits beim 5:4 in Tampa fehlte, ein komplettes Team aufbieten.

Der gebürtige Augsburger Sturm gab im vergangenen April sein Debüt für die Wild, nachdem ihn diese als Free Agent vom College (Clarkson University) verpflichtet hatten. Zwei Spiele absolvierte er damals. Am College gelangen ihm als Kapitän der Clarkson University in 39 Spielen 14 Tore und 31 Vorlagen.

Michael Bauer


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • NHL am Freitag: Detroit - Pittsburgh 1:2 n.V. (Kahun: 15:55 Minuten Eiszeit), Carolina - Anaheim 1:2 n.V. (Holzer: dritter Assist der Saison), Winnipeg - Tampa Bay 1:7.
  • vor 11 Stunden
  • Anton Saal kehrt zum EC Peiting (Oberliga Süd) zurück und hilft bis Saisonende aus. Der langjährige Peitinger Kapitän hatte seine Oberliga-Karriere nach der vergangenen Saison ursprünglich aus beruflichen Gründen beendet und lediglich noch für den ESV Bad Bayersoien in der Bezirksliga gespielt.
  • gestern
  • Die Tilburg Trappers haben Angreifer Raymond van der Schuit unter Vertrag genommen. Der 25-jährige niederländische Nationalspieler kommt von den Nijmegen Devils aus der BeNeLiga zum Tabellenführer der Oberliga Nord.
  • gestern
  • Robby Hein hat seinen Vertrag bei den Hannover Indians bis zum Ende der Saison 2020/21 verlängert. Der momentan verletzte Angreifer steht bereits seit 2015 durchgängig für den Nord-Oberligisten auf dem Eis.
  • gestern
  • Das DEL-Spiel zwischen den Eisbären Berlin und den Adler Mannheim am 16.02.2020 wird bereits um 13.15 Uhr stattfinden (statt 14:00 Uhr). Grund für die Vorverlegung ist das Pokalfinale der Basketball-Bundesliga zwischen Alba Berlin und den Baskets aus Oldenburg (20:30 Uhr).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige