Anzeige
Anzeige
Montag, 13. Januar 2020

CHL-Halbfinale am Dienstag: Champions Hockey League: Gute Ausgangspositionen für Lulea und Mountfield HK vor Halbfinalrückspielen

Simon Johansson (dunkles Trikot) trifft am Dienstag mit Djurgarden Stockholm auswärts auf den tschechischen Vertreter Mountfield HK mit Jordann Perret.

Foto: imago images/Bildbyran/Jesper Zerman

Mit Auswärtserfolgen in beiden Halbfinalspielen der Champions Hockey League haben sich Lulea Hockey sowie Mountfield Hradec Kralove jeweils eine sehr gute Ausgangsposition für die zweiten Duelle am Dienstag (live ab 18.00 Uhr in der Konferenz bei SPORT1) geschaffen. Titelverteidiger Fölunda Göteborg und Djurgarden Stockholm hingegen müssen in den Rückspielen einen Rückstand aufholen, wollen sie das Finale am 4. Februar doch noch erreichen.

Speziell für München-Bezwinger Djurgarden wird dies nach dem 1:3 im Hinspiel sehr schwer werden. Dementsprechend sieht sich das tschechische Team von Hradec Kralove in der Favoritenrollen. "Wir sind sehr glücklich, dass wir einen Sieg aus Stockholm mitgenommen haben. Das wird uns für das Rückspiel mehr Ruhe verleihen", sagte Mountfields Doppeltorschütze Matej Chalupa.

Enger dürfte die Partie zwischen Lulea und Göteborg verlaufen, denn Lulea gewann das Hinspiel dank eines Treffers von Jack Connolly lediglich mit 3:2. Der amtierende schwedische Meister sieht sich trotz der Niederlage keineswegs als Außenseiter. Frölundas Youngster Samuel Fagemo, Top-Scorer der U20-WM, sagte nach Spiel 1 im Halbfinale: "Es war ein enges Sspiel, in dem Lulea Chancen kreiert hat, wir aber auch. Wir müssen unsere Gelegenheiten nutzen. Hoffentlich wird uns dies im Rückspiel gelingen.“


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Die Tilburg Trappers haben Angreifer Raymond van der Schuit unter Vertrag genommen. Der 25-jährige niederländische Nationalspieler kommt von den Nijmegen Devils aus der BeNeLiga zum Tabellenführer der Oberliga Nord.
  • vor 11 Stunden
  • Robby Hein hat seinen Vertrag bei den Hannover Indians bis zum Ende der Saison 2020/21 verlängert. Der momentan verletzte Angreifer steht bereits seit 2015 durchgängig für den Nord-Oberligisten auf dem Eis.
  • vor 12 Stunden
  • Das DEL-Spiel zwischen den Eisbären Berlin und den Adler Mannheim am 16.02.2020 wird bereits um 13.15 Uhr stattfinden (statt 14:00 Uhr). Grund für die Vorverlegung ist das Pokalfinale der Basketball-Bundesliga zwischen Alba Berlin und den Baskets aus Oldenburg (20:30 Uhr).
  • vor 14 Stunden
  • Die deutsche U19-Nationalmannschaft bestreitet vom 4. bis 8. Februar 2020 ein 5-Nationen-Turnier in Berlin. Im Wellblechpalast misst sich die DEB-Auswahl, die von U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter betreut wird, mit Finnland, der Schweiz, Schweden und Tschechien.
  • vor 19 Stunden
  • Der EC Peiting (Oberliga Süd) muss voraussichtlich für weitere fünf Wochen auf seinen teaminternen Top-Scorer Nardo Nagtzaam verzichten. Der 29-jährige Niederländer, der in 28 Partien 14 Treffer erzielte und 35 Assists lieferte, laboriert an einer nicht näher genannten Unterkörperverletzung.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige