Anzeige
Anzeige
Montag, 3. Februar 2020

Reaktion auf Talfahrt Nach 13. Niederlage in Folge: Kölner Haie trennen sich von Sportdirektor Mark Mahon, Trainer Mike Stewart bleibt

Mark Mahon wurde vom Amt des Sportdirektors in Köln entbunden.

Foto: imago images/Herbert Bucco

Die Kölner Haie haben sich von Sportdirektor Mark Mahon getrennt. Das gab der Club am Montagmittag bekannt. „In der gründlichen und sachlichen Analyse der sportlichen Entwicklung bin ich zu dem Schluss gekommen, dass wir hier eine Veränderung herbeiführen“, wird Haie-Geschäftsführer Philipp Walter in der Pressemitteilung des Clubs zitiert.

Die Haie hatten auch am Wochenende ihre Niederlagenserie nicht stoppen können. Am Freitag hatte es eine 2:8-Packung gegen die Krefeld Pinguine gegeben. Am Sonntag unterlagen die Haie vor eigenem Publikum Tabellenführer EHC Red Bull München mit 1:2. Mahons letzter öffentlich getätigter Transfer war der von Ex-NHL-Spieler Justin Fontaine, der am vergangenen Wochenende sein Debüt gab, gegen München in der Schlussphase am Pfosten scheiterte. Fans hatten am Sonntag Mahon öffentlich kritisiert, Schals und Transparente (Mahon go „Ma Home“) hochgehalten.

Einen Wechsel auf dem Trainerposten werde es aber nicht geben, sagte Walter. „Mike Stewart ist der richtige Trainer für die Kölner Haie. Davon sind wir überzeugt. Seine Kompetenz, seine Haltung, seine Spielphilosophie und seine Persönlichkeit passen zu uns. Wir werden mit Mike Stewart auch wie geplant in die neue Saison gehen.“ Stewart werde auch die Verantwortung hinsichtlich der Kaderplanung übernehmen, bis ein neuer Sportdirektor verpflichtet wurde.

Am Wochenende rankten sich Gerüchte um den ehemaligen Haie-Trainer Uwe Krupp,der in der vergangenen Woche als Trainer des tschechischen Erstligisten Sparta Prag entlassen wurde. Krupp trainierte die Haie von 2011 bis Oktober 2014. Außerdem wurden die Namen Brady Lamb und Drew LeBlanc als mögliche Neuzugänge ins Spiel gebracht. Beide spielen bei den Augsburger Panthern, dem Ex-Club von Trainer Stewart.

Die Haie sind mittlerweile als Elfter sieben Punkte hinter einem Playoff-Platz zurückgefallen. Sie haben noch neun Spiele. Konkurrent Augsburg, der auf Rang zehn liegt, hat ein Spiel mehr auszutragen. Nach der Länderspielpause gastiert das Team am 14. Februar bei Schlusslicht Schwenningen. Es folgen weitere drei Auswärtsspiele.


Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Adam Domogala (27) wechselt zu den Crocodiles Hamburg. Der polnische Nationalstürmer, der auch einen deutschen Pass besitzt, kommt vom polnischen Erstligisten Zaglebie Sosnowiec zum Nord-Oberligisten und hat in der aktuellen Saison bereits sieben Punktspiele (fünf Scorer-Punkte) bestritten.
  • vor 6 Stunden
  • Exakt eine Woche vor dem Saisonauftakt in der DEL2 bestreiten die Löwen Frankfurt am Freitag, den 30. Oktober ein kurzfristig angesetztes Test-Heimspiel gegen den dreimaligen deutschen Meister EHC Red Bull München. Spielbeginn in der Eissporthalle Frankfurt ist um 19.30 Uhr, SpradeTV überträgt live.
  • vor 6 Stunden
  • Die Center Tyler Madden (20) und Alex Turcotte (19), zwei der insgesamt fünf Leihgaben von den Los Angeles Kings an die Eisbären Berlin, sind zurück in die USA gereist. Madden wird wegen einer Handverletzung von den Ärzten der Kings behandelt, Turcotte wurde von der NHL-Organisation zurückgebeten.
  • vor 9 Stunden
  • Alexander Johansson, der in der Saison 2019/20 für die Grizzlys Wolfsburg auf dem Eis stand, kehrt in seine schwedische Heimat zurück und schließt sich dem Halmstad Hammers HC (HockeyEttan) an. Für Wolfsburg bestritt der 31-jährige Angreifer 43 DEL-Spiele (acht Tore, acht Assists).
  • vor 9 Stunden
  • Die norwegische Nationalmannschaft, die als möglicher Ersatzkandidat für den Deutschland Cup im November angefragt wurde, müsste im Falle einer Teilnahme möglicherweise auf Kapitän Jonas Holös verzichten. Der 33-jährige Verteidiger des Linköping HC wurde positiv auf das Coronavirus getestet.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige