Anzeige
Anzeige
Sonntag, 16. Februar 2020

Die NHL am Samstag Grubauer verletzt sich bei Outdoor-Spiel, Toffoli erzielt ersten Freiluft-Hattrick – Evander Kane kritisiert Disziplinarausschuss

Tyler Toffoli nutzt einen Rebound von der Bande und überwindet Philipp Grubauer.
Foto: imago images/Icon SMI/John Crouch

Doppelt bitterer Ausgang für Philipp Grubauer bei der NHL Stadium Series: Beim Freiluftspiel vor 43.574 Zuschauern im Falcon Stadium der U.S. Airforce Academy in Colorado Springs kassierte sein Team, die Colorado Avalanche, durch zwei späte Gegentore eine knappe Niederlage gegen die Los Angeles Kings. Der deutsche Nationaltorhüter stand zu diesem Zeitpunkt aber gar nicht mehr im Tor, er verletzte sich bei einem Zusammenprall mit Mitspieler Ian Cole kurz nach Beginn des dritten Drittels.


Tyler Toffoli brachte die Kings im ersten Drittel in Führung, Samuel Girard glich kurz vor der zweiten Pause aus. 55 Sekunden vor Spielende tauchte Toffoli im Slot auf und überwand Grubauer-Vertreter Pavel Francouz. Mit einem Empty-Net-Goal machte der Flügelspieler bei 0,3 Grad Celsius sogar den ersten Outdoor-Hattrick in der NHL-Geschichte perfekt - im 30. Spiel.


Derweil führte Leon Draisaitl die Edmonton Oilers in der Abwesenheit von Connor McDavid zum nächsten Sieg. Die Kanadier besiegten die Florida Panthers in Sunrise mit 4:1. Der Top-Scorer der NHL erzielte das 2:0 selbst und lieferte einen Assist. Thomas Greiss kam bei der 0:1-Niederlage der New York Islanders (in Las Vegas) nicht zum Einsatz, Tom Kühnhackl bekam elf Minuten Eiszeit. Auch für Tobias Rieder und die Calgary Flames mussten sich geschlagen geben. Die Chicago Blackhaws beendeten beim 8:4-Kantersieg eine fünf Spiele andauernde Niederlagenserie.

Evander Kane von den San Jose Sharks kritisierte unterdessen das "NHL Department of Player Safety". Der Stürmer wurde nach einem Ellbogen-Check gegen Winnipegs Neal Pionk für drei Spiele gesperrt. In seinem Twitter-Statement beschwert Kane sich unter anderem über eine fehlende Linie und fordert, dass zukünftig, eine dritte, unabhängige Partei über Suspendierungen entscheidet.

Das Statement von Evander Kane.
Foto: twitter.com/evanderkane_9


Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Rückschlag in der Vorbereitung für Memmingen. Zwei Spieler der Indians sind nach Angaben des Süd-Oberligisten positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Das Team befindet sich nun in Quarantäne, die für das Wochenende vorgesehenen Spiele gegen Lindau und Freiburg sind abgesagt worden.
  • vor 8 Stunden
  • Der Herforder EV muss in der anstehenden Spielzeit ohne Kris Gehring, Jan-Niklas Linnenbrügger und Kevin Rempel auskommen. Dies gab der Club aus der Oberliga Nord am Mittwoch bekannt. Alle drei Spieler haben um Vertragsauflösung gebeten, weil die Belastung aus Beruf und Sport zu hoch sei.
  • vor 23 Stunden
  • Philipp Halbauer, der nach der Spielzeit 2019/20 bei den Eispiraten Crimmitschau keinen Vertrag mehr erhalten hatte, schließt sich den Schönheider Wölfen (Regionalliga Ost) an. Für Crimmitschau bestritt der 23-jährige Verteidiger in der vergangenen Saison 52 DEL2-Spiele (ein Tor, sieben Assists).
  • vor 23 Stunden
  • Der EC Peiting (Oberliga Süd) hat Martin Hlozek verpflichtet. Der 20-jährige Angreifer war zuletzt für die Red Bull Hockey Akademie aktiv. Im Nachwuchs spielte der Deutsch-Tscheche für den EV Regensburg sowie den Augsburger EV.
  • vor 2 Tagen
  • Süd-Oberligist EV Regensburg muss beim Testspiel gegen Bad Tölz am kommenden Sonntag (25. Oktober) auf Zuschauer verzichten. Dies haben die Behörden vor Ort dem Club am Montag mitgeteilt. Der aktuelle Wert der Sieben-Tage-Inzidenz erfordere diese Maßnahme.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige