Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 19. Februar 2020

Vor der Donnerstagspartie des 47. DEL-Spieltages Augsburg empfängt die formstarken Eisbären Berlin – Panther wollen mit einem Sieg ihre Playoff-Position festigen

Panther-Offensivverteidiger Simon Sezemsky im Duell mit Berlins Angreifer Austin Ortega.
Foto: City-Press

Keine Verschnaufpause: Nur einen Tag nach dem zweiten Teil des 46. Spieltags eröffnen die Augsburger Panther und die Eisbären Berlin am Donnerstagabend bereits Runde 47. Die Partie wird ab 19.15 Uhr live bei MagentaSport übertragen. Kommentator ist Christoph Stadler, als Moderator fungiert Sascha Bandermann. Als Experte ist Andi Renz im Einsatz.

Augsburger Panther - Eisbären Berlin
(Donnerstag, 20. Februar, 19.30 Uhr)

SITUATION: Augsburg hat drei der letzten vier Spiele verloren und steht auf Platz 10. Aufgrund der Kölner Negativserie ist der Vorsprung auf Rang 11 mit zehn Zählern dennoch komfortabel. Die Fuggerstädter müssen gegen die Eisbären fast schon punkten, wenn sie das Heimrecht in der ersten Playoff-Runde nicht aus den Augen verlieren wollen. Berlin ist sehr gut drauf, festigte durch vier Siege in Serie den vierten Tabellenplatz.
STATISTIK: In den drei bisherigen Saisonduellen setzten sich immer die Hauptstädter durch, zweimal gewannen sie knapp. Das erste Match in Augsburg – im Oktober 2019 – endete mit 1:2.
PERSONAL: Die Panther müssen mit Mitch Callahan, Alex Lambacher und Christoph Ullman weiterhin auf drei Stürmer verzichten. Den Eisbären fehlen Constantin Braun, Florian Busch, Sean Backman und Vincent Hessler ein Defender und drei Angreifer.

Quoten bei sportwetten.de:
2,35 | 4,20 | 2,40


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Trauer um Jack Bowkus: Der ehemalige Angreifer ist am Samstagabend mit nur 53 Jahren einem Krebsleiden erlegen. In Deutschland war Bowkus als Spieler für Amberg, Bad Wörishofen und Ulm/Neu-Ulm aktiv. In den vergangenen Jahren arbeitete der US-Amerikaner in seiner Heimat als Jugendtrainer.
  • gestern
  • Mathias Eisenblätter wird dritter Gesellschafter in Crimmitschau und ergänzt somit das Team um Jens Tützer und Ronny Bauer. „Ich engagiere mich bei den Eispiraten nicht aus einem fantypischen oder emotionalem Hintergrund. Für mich steht vorrangig die Standorterhaltung“, so Eisenblätter.
  • vor 2 Tagen
  • Die Starbulls Rosenheim haben den Vertrag mit Junioren-Nationalspieler Kevin Slezak (19) verlängert. Der Angreifer wurde kürzlich zum Rookie des Jahres in der Oberliga Süd gewählt und kam in der vorzeitig abgebrochenen Spielzeit 2019/20 in 33 Partien auf zwölf Tore sowie elf Vorlagen.
  • vor 4 Tagen
  • Angreifer Robert Kneisler erhält einen DEL2-Fördervertrag und wird somit weiterhin für die Bietigheim Steelers auf dem Eis stehen. Das 18-jährige Eigengewächs bestritt bis dato insgesamt 69 Zweitligapartien für die Steelers und verzeichnete dabei zwei Scorer-Punkte (ein Tor, ein Assist).
  • vor 5 Tagen
  • Florian Krumpe verteidigt auch in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim (Oberliga Süd). In der Spielzeit 2019/20 bestritt das Rosenheimer Eigengewächs 41 Oberligaspiele für die Grün-Weißen (ein Tore, zehn Assists).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige