Anzeige
Anzeige
Dienstag, 25. Februar 2020

Angreifer weiter in Nürnberg Thomas Sabo Ice Tigers und Chris Brown einigen sich auf Vertragsverlängerung bis 2022

Chris Brown wird auch weiter im Trikot der Thomas Sabo Ice Tigers zu sehen sein.
Foto: City-Press

Von Eishockey NEWS in der aktuellen Ausgabe bereits berichtet, nun auch offiziell bestätigt: Chris Brown bleibt den Thomas Sabo Ice Tigers erhalten. Der Angreifer, der derzeit seine zweite Spielzeit in Nürnberg absolviert, hat seine Unterschrift unter einen Vertrag bis 2022 gesetzt.

Mit zwölf Toren und 21 Vorlagen ist der 29-Jährige hinter Daniel Fischbuch und Brandon Buck momentan drittbester Scorer der Ice Tigers, die die Qualifikation für die Playoffs – zumindest für die erste Playoff-Runde – am vergangenen Wochenende in trockene Tücher gebracht haben. In insgesamt bislang 143 DEL-Spielen für Iserlohn und Nürnberg hat der Texaner, der 2017 den erstmaligen Sprung aus Übersee zu den Roosters wagte, 38 Tore erzielt und 59 weitere Treffer vorbereitet.

„Chris ist ein sehr positiver und charakterstarker Mensch und als einer unserer Kapitäne auch ein absoluter Führungsspieler in der Mannschaft. Er ist einfach ein sehr guter Eishockeyspieler, den man als Trainer gerne in seinem Team hat“, äußert sich Cheftrainer Kurt Kleinendorst zur Vertragsverlängerung mit dem Rechtsschützen.

Und dieser selbst erklärt: „Meine Familie und ich lieben es hier in Nürnberg. Mir gefällt die Art und Weise, wie hier an der Zukunft gearbeitet wird, und ich bin gerne ein Teil davon. Wir konzentrieren uns natürlich auf die restlichen vier Hauptrundenspiele und die Playoffs, aber es ist ein schönes Gefühl, mit einer Sicherheit in den Sommer zu gehen und anschließend in eine Stadt, die man liebt, zurückkommen zu dürfen.“

Mit Brown haben nun die beiden Goalies Niklas Treutle und Jonas Langmann, die Verteidiger Chris Summers und Marcus Weber sowie die Angreifer Will Acton, Joachim Ramoser und Kapitän Patrick Reimer (wie Brown bis 2022) Verträge für die kommende Spielzeit oder darüber hinaus.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 23 Stunden
  • Trauer um Jack Bowkus: Der ehemalige Angreifer ist am Samstagabend mit nur 53 Jahren einem Krebsleiden erlegen. In Deutschland war Bowkus als Spieler für Amberg, Bad Wörishofen und Ulm/Neu-Ulm aktiv. In den vergangenen Jahren arbeitete der US-Amerikaner in seiner Heimat als Jugendtrainer.
  • gestern
  • Mathias Eisenblätter wird dritter Gesellschafter in Crimmitschau und ergänzt somit das Team um Jens Tützer und Ronny Bauer. „Ich engagiere mich bei den Eispiraten nicht aus einem fantypischen oder emotionalem Hintergrund. Für mich steht vorrangig die Standorterhaltung“, so Eisenblätter.
  • vor 2 Tagen
  • Die Starbulls Rosenheim haben den Vertrag mit Junioren-Nationalspieler Kevin Slezak (19) verlängert. Der Angreifer wurde kürzlich zum Rookie des Jahres in der Oberliga Süd gewählt und kam in der vorzeitig abgebrochenen Spielzeit 2019/20 in 33 Partien auf zwölf Tore sowie elf Vorlagen.
  • vor 4 Tagen
  • Angreifer Robert Kneisler erhält einen DEL2-Fördervertrag und wird somit weiterhin für die Bietigheim Steelers auf dem Eis stehen. Das 18-jährige Eigengewächs bestritt bis dato insgesamt 69 Zweitligapartien für die Steelers und verzeichnete dabei zwei Scorer-Punkte (ein Tor, ein Assist).
  • vor 5 Tagen
  • Florian Krumpe verteidigt auch in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim (Oberliga Süd). In der Spielzeit 2019/20 bestritt das Rosenheimer Eigengewächs 41 Oberligaspiele für die Grün-Weißen (ein Tore, zehn Assists).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige