Anzeige
Anzeige
Montag, 23. März 2020

Nationalstürmer spricht über seinen Wechsel zu den Canucks Marc Michaelis: „Ich sehe in Vancouver die besten Möglichkeiten, mich in der NHL zu etablieren"

Nationalstürmer Marc Michaelis (24)
Foto: imago images/ActionPictures/Peter Schatz

Seine Geduld und seine harte Arbeit haben sich ausgezahlt: Nationalstürmer Marc Michaelis hat seinen ersten NHL-Vertrag in der Tasche. In der abgelaufenen Woche unterschrieb der 24-jährige Linksschütze aus Mannheim, der bislang für die Minnesota State University in der NCAA aktiv war, für ein Jahr bei den Vancouver Canucks.

Herr Michaelis, konnten Sie Ihren NHL-Vertrag überhaupt feiern?
Marc Michaelis: „Zum Schluss ging alles sehr schnell. Mein Spieleragent hat mir das Vertragsangebot der Vancouver Canucks zugemailt, ich habe es ihm unterschrieben zurückgesendet. Dann hat es noch ein bisschen gedauert, bis der Club es offiziell gemacht hat. Ich bin am Donnerstag nach Mannheim zurückgekehrt. Da in Deutschland so ziemlich alles zu ist, gab es keine große Möglichkeit, ausgiebig zu feiern. Aber klar: Ich habe mit meiner Familie eine Flasche Sekt geköpft.“

Warum haben Sie sich für die Canucks entschieden?
Michaelis: „Sie sehen mich als Mittelstürmer. Diese Position habe ich schon in den vergangenen drei Jahren auf dem College gespielt. Ich sehe in Vancouver die besten Möglichkeiten, mich in der NHL zu etablieren. Dass Vancouver eine wunderschöne Stadt ist, hat keine große Rolle gespielt, ist aber natürlich nicht schlecht.“

Welche Schritte müssen Sie noch gehen, um ein NHL-Spieler zu werden?
Michaelis: „Das hängt vor allem auch von der generellen Lage auf der Welt ab. Wie geht es nach der Corona-Krise weiter? Zurzeit regeneriere ich nach einer intensiven Saison mit einigen kleineren Verletzungen ein bisschen. Im Herbst, wenn die Camps auf dem Plan stehen, will ich bereit sein.“

Interview: Christian Rotter


Das komplette, ausführliche Interview mit Marc Michaelis lesen Sie in unserer neuen Printausgabe, die ab dem 24. März am Kiosk erhältlich ist und jederzeit hier online bestellt werden kann!


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Verteidiger Niklas Heyer (19) wechselt fix von DEL2-Club EC Bad Nauheim zum Herner EV in die Oberliga Nord. Er stammt aus dem Kölner Nachwuchsbereich, absolvierte für den HEV bereits 2019/20 zwölf Einsätze (ein Tor, eine Vorlage) und stand außerdem für Bad Nauheim und die U20 des KEC auf dem Eis.
  • vor 5 Stunden
  • Die RheinEnergie AG wird auch 2020/21 als Haupt- und Trikotsponsor der Kölner Haie fungieren. Bereits seit 1999 läuft die Zusammenarbeit des DEL-Clubs mit dem Energieversorgungsunternehmen.
  • vor 7 Stunden
  • Roger Rönnberg (48) hat seinen Vertrag beim amtierenden Champion der Champions Hockey League, Frölunda Göteborg, bis 2025 verlängert. Der Schwede ist schon seit 2013 Head Coach beim schwedischen Spitzenclub, der in dieser Zeit viermal den CHL-Titel und zweimal die schwedische Meisterschaft feierte.
  • vor 8 Stunden
  • Die DEL2 bietet ab sofort pro Tag einen Unternehmens-Post auf ihren bekannten Social-Media-Kanälen an – und das komplett kostenfrei. Das Angebot gilt für alle Unternehmen mit Firmensitz oder Hauptbetätigungsfeld in Deutschland sowie Partnern der DEL2-Clubs.
  • [mehr]
  • vor 9 Stunden
  • Stürmer Dimitri Litesov wechselt von den Starbulls Rosenheim ligaintern zu den Höchstadt Alligators. Der 30-Jährige erzielte vergangene Saison in 47 Spielen neun Tore und gab acht Vorlagen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige