Anzeige
Anzeige
Freitag, 15. Mai 2020

Rückkehr nach Deutschland? Parker Tuomie wird mit einem Wechsel zu den Eisbären Berlin in Verbindung gebracht

Parker Tuomie im DEB-Trikot. Der 24-Jährige debütierte in der Vorbereitung auf die WM 2019 in der A-Nationalmannschaft.
Foto: City-Press

Angreifer Parker Tuomie wird mit einem Wechsel zu den Eisbären Berlin in Verbindung gebracht. Das berichtet der Podcast von hauptstadteishockey.com in Episode 35. Demzufolge habe der viermalige Nationalspieler (Debüt während der WM-Vorbereitung 2019, ein Tor, zwei Vorlagen) auf der Liste von Stefan Ustorf gestanden. Der mittlerweile nicht mehr für die Eisbären tätige ehemalige Chef der Berliner Scouting-Abteilung habe ihn bereits im November 2018 und November 2019 beobachtet.

Für den in Bremerhaven aufgewachsenen Tuomie wäre es eine Rückkehr, denn bereits zu U16-Zeiten lief der 1,78 Meter große und 84 Kilogramm schwere Flügelstürmer in der Hauptstadt für die Eisbären Juniors auf, ehe er über Düsseldorf und die Jungadler Mannheim den Weg nach Nordamerika fand. Seit 2013 war der heute 24-Jährige dort aktiv und spielte zuletzt von 2016 bis 2020 für die Minnesota State University (Mankato). Die vergangenen beiden Spielzeiten über war er Teamkollege von Marc Michaelis, der im März einen Vertrag bei den Vancouver Canucks unterschrieben hatte, sowie Julian Napravnik. Während Napravnik noch zwei Semester am College zu absolvieren hat, sind Michaelis und auch Tuomie nun fertig mit ihrem Studium.

In der ebenfalls vorzeitig abgebrochenen NCAA-Spielzeit, in der sich die Mavericks für das Playoff-Finale qualifiziert und Chancen auf das landesweite NCAA-Finalturnier hatten, kam der Sohn von Augsburgs Coach Tray Tuomie in 37 Partien auf 14 Treffer sowie 23 Vorlagen. Er reihte sich damit hinter Michaelis (44 Scorer-Punkte in 31 Spielen) auf Rang zwei der teaminternen Scorer-Liste ein. Insgesamt verbuchte Tuomie, der sämtliche DEB-Nachwuchsteams durchlaufen hat, in 152 NCAA-Spielen 45 Tore und 87 Vorlagen.


Kurznachrichtenticker

  • vor 4 Stunden
  • Tim Miller und die Heilbronner Falken gehen getrennte Wege. Der Stürmer und der DEL2-Club haben sich auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Der 33-jährige Amerikaner mit deutschem Pass war 2019 nach Heilbronn gewechselt und bestritt 66 Spiele für die Falken (elf Tore, 24 Assists, 217 Strafminuten).
  • vor 21 Stunden
  • Der EC Bad Nauheim (DEL2) muss lange auf seinen Kapitän Marc El-Sayed verzichten. Jüngste Untersuchungen haben den Verdacht bestätigt: Der Stürmer muss wegen einer Herzmuskelentzündung wahrscheinlich drei Monate pausieren.
  • gestern
  • Hiobsbotschaft für die Eispiraten Crimmitschau (DEL2): Für Stürmer Vincent Schlenker ist die Saison 2020/21 bereits vorzeitig beendet. Der 28-Jährige, welcher sich schon seit mehreren Wochen mit einer Unterkörperverletzung herumplagte, wird sich demnächst einer Operation unterziehen müssen.
  • gestern
  • Der Herner EV hat Verteidiger Thomas Gauch verpflichtet, der vergangene Saison verletzungsbedingt nur dreimal für Oberligist Krefeld zum Einsatz kam. Ob der 22-jährige bereits beim Heimspiel gegen die Hannover Scorpions auf dem Eis stehen wird, entscheidet sich erst am Spieltag.
  • gestern
  • Nächster Ausfall bei den Nürnberg Ice Tigers: Der Tabellenletzte der Südstaffel der PENNY DEL muss aufgrund einer Fußverletzung vier bis sechs Wochen lang auf Top-Verteidiger Tim Bender (25) verzichten. Angreifer Marcel Kurth (27) hingegen wird am Samstag in Schwenningen in das Lineup zurückkehren.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige