Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 20. Mai 2020

Umfrage unter seinen Spielern Söderholm über neues Selbstbewusstsein der Nationalmannschaft: „Die Spieler wollen noch weiter ran an die Top Vier!“

Bundestrainer Toni Söderholm.

Foto: City-Press

Bundestrainer Toni Söderholm hat eine neues Selbstbewusstsein unter seinen Nationalspielern festgestellt. Das hat eine interne Umfrage unter den mehr als 60 Spielern des erweiterten Kaders ergeben – die allerdings auf freiwilliger Basis von jedem Spieler ausgefüllt werden konnte.

„Hätte man so eine Umfrage vor zehn Jahren gemacht und mit heute verglichen, würde man ganz deutlich sehen, dass die Jungs das Gefühl haben, dass Deutschland wesentlich näher an die Top-Nationen herangerückt ist“, sagt Söderholm im Interview mit Eishockey NEWS (aktuelle Printausgabe).

„Wir klopfen an die Tür“, so der Bundestrainer weiter. „Die Spieler wollen noch weiter ran an die Top vier! Die Spieler sehen ihre spielerischen Qualitäten viel vielfältiger als vorher. Der deutsche Spieler denkt nicht nur defensiv, sondern er vertraut auch seinen offensiven und schlittschuhläuferischen Fähigkeiten. Da ist eine gute Entwicklung passiert.“ Bei seinem Debüt als Bundestrainer im vergangenen Jahr schaffte die Nationalmannschaft mit fünf Siegen aus sieben Spielen die beste Gruppenphase aller Zeiten und scheiterte dann im Viertelfinale an Tschechien.

Söderholm befindet sich derzeit in seiner finnischen Heimat bei seiner Familie, die dort das ganze Jahr über lebt. In der Zeit des Lockdowns stand er nicht nur viel mit seinen Spielern in Kontakt („Ich konnte eigentlich fast mehr erreichen als sonst), sondern tauschte sich zusammen mit den anderen DEB-Trainern auf Initiative der Verbände auch mit Trainern aus anderen Sportarten aus. Auch in der eigenen Trainerausbildung war er aktiv.

Michael Bauer

Das komplette Interview lesen Sie in der neuen Printausgabe von Eishockey NEWS. Söderholm spricht dabei über den Fahrplan zu den Olympischen Spielen mit möglichen Änderungen beim Top Team Peking, den kommenden NHL-Draft und die Entwicklung von Tim Stützle, John-Jason Peterka und Lukas Reichel sowie den Nachwuchs der kommenden Generationen.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Der 22-jährige Defender Arne Uplegger hat seinen Vertrag bei den Dresdner Eislöwen verlängert. In der letzten Spielzeit absolvierte Uplegger 51 Partien für die Blau-Weißen. Dabei erzielte der Abwehrspieler zwei Tore und steuerte sieben Vorlagen bei.
  • vor 15 Stunden
  • Der EV Landshut (DEL2) hat Nicolas Sauer verpflichtet und mit einem Einjahresvertrag ausgestattet. Der 21-jährige Angreifer kommt von den Eisbären Regensburg, für die er in der Saison 2019/20 in 48 Oberligaspielen neun Treffer erzielte und 13 Assists sammelte.
  • gestern
  • Mikhail Nemirovsky (45) bleibt Trainer beim Höchstadter EC. Der Deutsch-Ukrainer kam nach dem Aus für Bayernligist Bad Kissingen Ende November 2019 als Spieler zu den Alligators und übernahm im Februar als Coach für Martin Sekera.
  • gestern
  • Tom Kübler hat seinen Vertrag bei den Crocodiles Hamburg um zwei Jahre verlängert. Der 20-jährige Verteidiger steht seit 2018 für den Nord-Oberligisten auf dem Eis und bestritt bis dato 76 Oberligaspiele (zwei Tore, zehn Assists).
  • gestern
  • Die Skaterhockey-Europameisterschaft der Herren, welche eigentlich vom 06. bis zum 08. November in Duisburg stattfinden sollte, ist aufgrund der Coronavirus-Pandemie in das Jahr 2021 verschoben worden.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige