Anzeige
Anzeige
Dienstag, 30. Juni 2020

Wöchentliches Update 15 in Phase 2 aktive NHL-Profis mit Corona-Virus infiziert – Insgesamt 26 positive Befunde seit 8. Juni

Symbolbild
Foto: imago images/ZUMA Wire/Avishek Das

Nach Angaben der Liga haben sich in der NHL mit Stand 29. Juni 2020 15 Profis, die von den Möglichkeiten des Trainings in Phase 2 des Plans zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs Gebrauch machen, mit dem Corona-Virus infiziert. Dies gehe aus den über 1.450 Tests hervor, denen die mehr als 250 Profis, die sich in Phase 2 befinden, unterzogen wurden. „Zusätzlich hat die Liga Kenntnis über elf weitere Spieler außerhalb des Phase-2-Protokolls, die seit 8. Juni positiv auf COVID-19 getestet wurden“, hieß es weiter in der Mitteilung. Somit sind seit der Eröffnung von Phase 2 am 8. Juni 26 positive Corona-Befunde bekannt geworden.

Alle positiv getesteten Spieler hätten sich selbst isoliert und würden Vorgaben der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde CDC sowie des kanadischen Gesundheitsministeriums Health Canada befolgen. Die Liga werde weiterhin regelmäßig Updates zu der Zahl der von den Spielern wahrgenommenen Tests sowie deren Resultate liefern.

Bis zum vergangenen Wochenende lag die Anzahl der bestätigten positiven Corona-Befunde bei elf. Drei Spieler stehen für die Tampa Bay Lightning auf dem Eis, eine nicht benannte Zahl für die Arizona Coyotes, dazu je ein Spieler für die Boston Bruins und die Pittsburgh Penguins. Unbestätigten Medienberichten aus Toronto zufolge habe sich auch Maple-Leafs-Star Auston Matthews infiziert. Gedanken, die Pläne zur Fortsetzung der Saison aufgrund der neuerlichen positiven Befunde anzupassen oder gänzlich zu verwerfen, stehen gegenwärtig nicht zur Debatte. Sollte es aber in Phase 3 (Trainingscamps ab 10. Juli) bei mehreren der noch 24 spielenden Teams zu einem Ausbruch kommen, könnte das die Dinge schnell zum Stillstand bringen.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 19 Stunden
  • Goalie Kieren Vogel (22) geht den Weg des Herforder EV in die Oberliga Nord mit. Der gebürtige Düsseldorfer setzte seine Unterschrift unter ein neues Arbeitspapier und wird 2020/21 in sein viertes Jahr bei den Ice Dragons gehen. 2017 war Vogel aus dem DEG-Nachwuchs zum HEV gestoßen.
  • vor 21 Stunden
  • Herbert Geisberger ist zurück bei den Selber Wölfen. Der 35-jährige Angreifer lief bereits von 2011 bis 2018 für den Süd-Oberligisten auf (332 Pflichtspiele, 209 Treffer, 304 Assists). 2019/20 sammelte er in 46 Spielen für Ligakonkurrent Blue Devils Weiden 41 Scorer-Punkte (zehn Tore, 31 Vorlagen).
  • gestern
  • Die Hammer Eisbären gehen mit den Stürmern Kevin Trapp und Thomas Lichnovsky (beide 22) in die Oberliga Nord. Angreifer Toni Lamers (19) kommt von den Moskitos Essen, für die er 2019/20 zwei Tore und acht Vorlagen in 34 Spielen erzielte, nach Hamm.
  • gestern
  • Marlon Wolf wird auch die Saison 2020/21 in der RB Hockey Akademie Salzburg verbringen. Der 17-jährige gebürtige Ingolstädter wechselte zur abgelaufenen Saison vom ERCI nach Deggendorf und absolvierte elf Spiele (ein Tor) im Oberliga-Team des DSC, ehe er per Leihe nach Salzburg wechselte.
  • gestern
  • Christoph Kabitzky hat nach seinem Abschied bei Süd-Oberligist Selb in den Hannover Scorpions einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der 26-Jährige hat neben bisher 115 Spielen in der Oberliga auch 201 DEL2-Partien absolviert. Für die Wölfe markierte er 2019/20 in 40 Partien 19 Tore und 30 Vorlagen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige