Anzeige
Anzeige
Dienstag, 30. Juni 2020

Große Sorgen um 81-Jährigen Adler-Hallensprecher Udo Scholz nach Herzstillstand auf Intensivstation

Mannheims Hallensprecher Udo Scholz (81, hier links im Bild bei der DEL-Gala im März 2019), liegt nach einem Herzstillstand auf der Intensivstation.
Foto: City-Press

Große Sorgen um eine Vereins-Ikone: Udo Scholz, seit deren Anfängen im Jahr 1994 Hallensprecher der Adler Mannheim sowie von 1962 bis 1972 Stadionsprecher bei Borussia Dortmund und von 1973 bis 1994 Stadionsprecher beim 1. FC Kaiserslautern, hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Herzstillstand erlitten. Das teilte der Hauptrunden-Zweite der abgebrochenen Saison 2019/20 am Dienstagmittag via Facebook mit. Nach Informationen der RHEINPFALZ liegt der 81-Jährige, der seit seiner Zeit beim 1. FCK als Erfinder des Bundesliga-Schlachtgesangs „Zieht den Bayern die Lederhosen aus!“ gilt, in einem Ludwigshafener Krankenhaus auf der Intensivstation.

„Mit großer Bestürzung hat uns am vergangenen Sonntag der Anruf der Familie Scholz erreicht, dass unser geliebter Udo in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Herzstillstand erlitten hat und sich derzeit auf einer Intensivstation befindet. Durch die Vielzahl an Nachfragen zu Udos Gesundheitsstand, die uns in den vergangenen Tagen erreicht haben, möchten wir euch in Absprache mit Udos Familie bitten, von weiteren Nachfragen jeglicher Art abzusehen. Lieber Udo, wir sind mit unseren Gedanken bei dir und drücken dir alle Daumen, dass du schnell wieder gesund wirst. FÜR DICH. FÜR UNS. FÜR MANNHEIM!“, schrieben die Adler auf Facebook.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 19 Stunden
  • Goalie Kieren Vogel (22) geht den Weg des Herforder EV in die Oberliga Nord mit. Der gebürtige Düsseldorfer setzte seine Unterschrift unter ein neues Arbeitspapier und wird 2020/21 in sein viertes Jahr bei den Ice Dragons gehen. 2017 war Vogel aus dem DEG-Nachwuchs zum HEV gestoßen.
  • vor 22 Stunden
  • Herbert Geisberger ist zurück bei den Selber Wölfen. Der 35-jährige Angreifer lief bereits von 2011 bis 2018 für den Süd-Oberligisten auf (332 Pflichtspiele, 209 Treffer, 304 Assists). 2019/20 sammelte er in 46 Spielen für Ligakonkurrent Blue Devils Weiden 41 Scorer-Punkte (zehn Tore, 31 Vorlagen).
  • gestern
  • Die Hammer Eisbären gehen mit den Stürmern Kevin Trapp und Thomas Lichnovsky (beide 22) in die Oberliga Nord. Angreifer Toni Lamers (19) kommt von den Moskitos Essen, für die er 2019/20 zwei Tore und acht Vorlagen in 34 Spielen erzielte, nach Hamm.
  • gestern
  • Marlon Wolf wird auch die Saison 2020/21 in der RB Hockey Akademie Salzburg verbringen. Der 17-jährige gebürtige Ingolstädter wechselte zur abgelaufenen Saison vom ERCI nach Deggendorf und absolvierte elf Spiele (ein Tor) im Oberliga-Team des DSC, ehe er per Leihe nach Salzburg wechselte.
  • gestern
  • Christoph Kabitzky hat nach seinem Abschied bei Süd-Oberligist Selb in den Hannover Scorpions einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der 26-Jährige hat neben bisher 115 Spielen in der Oberliga auch 201 DEL2-Partien absolviert. Für die Wölfe markierte er 2019/20 in 40 Partien 19 Tore und 30 Vorlagen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige