Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 15. Juli 2020

Via Social-Media-Video Straubings Goalie Jeff Zatkoff dementiert Gerüchte um Abgang

Jeff Zatkoff hat Gerüchte um seinen Abgang dementiert.
Foto: City-Press

Es liegt in der Natur der Sache, dass Gerüchte schlussendlich nicht immer zutreffen müssen. Bei den jüngsten rund um Straubings Nummer eins Jeff Zatkoff ist das offenbar der Fall. So wird sich der 33-jährige Stanley-Cup-Sieger von 2016 nicht zu Berlins Ex-Angreifer Austin Ortega gesellen.

Nachdem die Tigers im Laufe der vorigen Woche auf Nachfrage von Eishockey NEWS zu den aufgekommenen Gerüchten, wonach Zatkoff einer derjenigen DEL-Profis sei, die noch keine Unterschrift unter den Punkt der pauschalen Gehaltsstundungen gesetzt haben, keine bejahende oder verneinende Auskunft erteilt hatten („Wie üblich beziehen wir zu internen Vorgängen nicht öffentlich Stellung und kommentieren darüber hinaus keine Gerüchte rund um unsere Spieler“), dementierte der Goalie via Video auf der Facebook- und Instagram-Seite des Clubs nun selbst einen entsprechenden NEWS-Bericht in der aktuellen Ausgabe und sagte: „Hey Straubing-Fans, ich hoffe euch allen geht's gut und ihr bleibt sicher. Haltet euch an Social Distancing und tragt eure Masken. Ich wollte euch nur sagen, dass ihr nicht alles glauben solltet, was ihr in den Nachrichten lest.“ Bedeutet im Umkehrschluss: Auch Zatkoff hat die „Corona-Klauseln“ sowie die Gehaltsstundungen unterzeichnet und wird die Tigers somit nicht vorzeitig verlassen.

Die Fans des Hauptrundendritten aus 2019/20 wird es sicher freuen, dass der US-Amerikaner, dessen Vertragsverlängerung bis 2021 am Weihnachtstag 2019 bekannt geworden war, demzufolge wie geplant in sein drittes Jahr am Pulverturm gehen wird. Denn wenngleich Torhüter-Kollege Sebastian Vogl 2019/20 bei seinen 26 Einsätzen nahezu durchweg gute Leistungen bot, so war ein gesunder und fitter Zatkoff sicher ebenfalls einer der Garanten für den starken Saisonverlauf der Niederbayern, der schlussendlich in der erstmaligen Qualifikation für die Champions Hockey League mündete.


Kurznachrichtenticker

  • vor 38 Minuten
  • Der Herforder EV muss in der anstehenden Spielzeit ohne Kris Gehring, Jan-Niklas Linnenbrügger und Kevin Rempel auskommen. Dies gab der Club aus der Oberliga Nord am Mittwoch bekannt. Alle drei Spieler haben um Vertragsauflösung gebeten, weil die Belastung aus Beruf und Sport zu hoch sei.
  • vor 16 Stunden
  • Philipp Halbauer, der nach der Spielzeit 2019/20 bei den Eispiraten Crimmitschau keinen Vertrag mehr erhalten hatte, schließt sich den Schönheider Wölfen (Regionalliga Ost) an. Für Crimmitschau bestritt der 23-jährige Verteidiger in der vergangenen Saison 52 DEL2-Spiele (ein Tor, sieben Assists).
  • vor 16 Stunden
  • Der EC Peiting (Oberliga Süd) hat Martin Hlozek verpflichtet. Der 20-jährige Angreifer war zuletzt für die Red Bull Hockey Akademie aktiv. Im Nachwuchs spielte der Deutsch-Tscheche für den EV Regensburg sowie den Augsburger EV.
  • vor 2 Tagen
  • Süd-Oberligist EV Regensburg muss beim Testspiel gegen Bad Tölz am kommenden Sonntag (25. Oktober) auf Zuschauer verzichten. Dies haben die Behörden vor Ort dem Club am Montag mitgeteilt. Der aktuelle Wert der Sieben-Tage-Inzidenz erfordere diese Maßnahme.
  • vor 2 Tagen
  • Daniel Kreutzer, Ikone der Düsseldorfer EG, fungiert ab sofort als offizieller Botschafter des rheinischen Clubs. Die DEG will Kreutzer vor allem in den Bereich Sponsoring einbinden und dabei von der Popularität des Ex-Spielers profitieren.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige