Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 16. September 2020

NHL-Playoffs Eberle trifft in der zweiten Overtime: Islanders wenden das Aus gegen Tampa Bay vorerst ab

Jordan Eberle war New Yorks Matchwinner in Spiel 5.
Foto: imago images/ZUMA Press

Die New York Islanders dürfen weiter von der ersten Finalteilnahme in den Playoffs um den Stanley Cup seit 1984 träumen. In Spiel 5 der Halbfinalserie gegen Tampa Bay setzte sich das Team aus der US-Metropole mit 2:1 nach Verlängerung durch. Nach 12:30 Minuten der zweiten Overtime markierte Jordan Eberle den Siegtreffer. Noch liegt New York in der Serie aber mit 2:3 in Rückstand. Spiel 6 findet in der Nacht von Donnerstag auf Freitag statt.

In der regulären Spielzeit waren die Islanders durch Ryan Pulock im ersten Abschnitt in Führung gegangen. Ein Verteidiger sorgte auch für den Ausgleich. Victor Hedman markierte mit seinem bereits achten Treffer der laufenden Playoffs nach vier Minuten von Abschnitt zwei das 1:1. Danach besaß Tampa Bay, das auf den verletzten Top-Stürmer Brayden Point verzichten musste, zwar eine optische Überlegenheit, doch Islanders-Schlussmann Semyon Varlamov (36 gehaltene Schüsse) ließ sich nicht mehr bezwingen. In der zweiten Verlängerung schloss Eberle dann einen perfekten Zwei-gegen-eins-Konter nach Pass von Anders Lee zum Siegtreffer der Islanders ab.


Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Der Herner Eissportverein aus der Oberliga Nord hat mit dem EV Duisburg (Regionalliga West) einen weiteren Kooperationspartner gefunden. Die langjährigen Rivalen gehen in der Saison 2020/21 eine Partnerschaft ein. Die HEV-Stürmer Noah Bruns und Maximilian Herz erhalten eine Förderlizenz für den EVD.
  • vor 9 Stunden
  • Torhüter Nico Henseleit und Verteidiger Robin Maly verlassen die Höchstadt Alligators (Oberliga Süd) mit unbekanntem Ziel.
  • gestern
  • Steven Stamkos (30) kann im laufenden Stanley-Cup-Finale gegen die Dallas Stars nicht mehr in das Geschehen eingreifen. Der Kapitän der Tampa Bay Lightning hatte sein Comeback nach einer Unterkörperverletzung in Spiel 3 der Serie nach nicht einmal drei Minuten Eiszeit abbrechen müssen.
  • gestern
  • Chris Stewart hat seine Karriere nach insgesamt 707 NHL-Einsätzen (333 Scorer-Punkte) im Alter von erst 32 Jahren beendet. Der Flügelstürmer, der zuletzt bei den Philadelphia Flyers unter Vertrag stand, hatte während des Lockouts 2012/13 in 15 Zweitligapartien für Crimmitschau 20 Punkte verzeichnet.
  • vor 2 Tagen
  • Der EV Füssen musste in seinem dritten Testspiel seine erste Niederlage einstecken. Der Süd-Oberligist unterlag dem Bayernligaaufsteiger VfE Ulm/Neu-Ulm trotz einer Aufholjagd im Schlussdrittel mit 4:6 (0:3, 0:1, 4:2).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige