Anzeige
Anzeige
Samstag, 17. Oktober 2020

Testspiel im Wellblechpalast: München gewinnt in Berlin dank Gogullas Treffer kurz vor Schluss

Trotz eines Treffers von Neuzugang Parker Tuomie (dunkles Trikot) verloren die Eisbären Berlin am Samstag gegen den EHC Red Bull München mit 2:3.

Foto: City-Press

Der EHC Red Bull München kam am Samstag im ersten von zwei Testspielen innerhalb von zwei Tagen gegen die Eisbären Berlin zu einem knappen, aber verdienten 3:2-Erfolg. Den Siegtreffer für die Gäste aus Bayern erzielte vor 214 Zuschauern (zugelassene Höchstzahl) im sogenannten Wellblechpalast exakt 100 Sekunden vor dem Ende Nationalspieler Philip Gogulla.

Den besseren Start in die Partie erwischten die Roten Bullen, die im ersten Drittel durch Maximilian Daubner und trevor Parkes zwei Treffer vorlegten. Anschließend fanden die Eisbären, bei denen alle Leihspieler der Los Angeles Kings zum Einsatz kamen, besser ins Spiel und schafften durch Neuzugang Parker Tuomie und Routinier Marcel Noebels zum Ausgleich. Die Entscheidung in der abwechslungsreichen Partie fiel dann kurz vor Schluss durch Gogulla.

Beide Mannschaften stehen sich am Sonntag (14.30 Uhr live auf Sprade TV) erneut in Berlin gegenüber.


Kurznachrichtenticker

  • vor 12 Stunden
  • Emil Kristensen hat einen neuen Club gefunden. Der dänische Nationalspieler, in der vergangenen Saison bei den Schwenninger Wild Wings unter Vertrag, spielt künftig für den neu in die multinationale ICE HL aufgenommenen HC Pustertal aus Italien.
  • gestern
  • Als erst vierter Verteidiger in der NHL-Geschichte erhielt Jaccob Slavin (Carolina Hurricanes) die Lady Byng Memorial Trophy für den Spieler, der vorbildliches Benehmen, Sportsgeist und sportliches Können am besten vereint. Slavin erhielt in 52 Hauptrundenpartien nur eine kleine Strafe.
  • gestern
  • Die TecArt Black Dragons haben den Vertrag mit Verteidiger Tom Banach, der im Sommer 2020 aus dem Dresdner Nachwuchs zum Nord-Oberligisten wechselte, verlängert. Der 20-Jährige bestritt in der vergangenen Saison 22 Partien, in denen er zwei Assists verbuchen konnte.
  • vor 2 Tagen
  • Der EV Füssen hat den Vertrag mit Samuel Payeur verlängert. Der Kanadier geht damit in seine vierte Saison für den Süd-Oberligisten. In der Spielzeit 2020/21 bestritt der 23-jährige Angreifer 36 Partien für den Altmeister aus dem Allgäu in denen er 21 Treffer erzielte und 26 Assists sammelte.
  • vor 2 Tagen
  • Vom 27. August bis 19. September wird in der Vorbereitung zum zweiten Mal der Nord-Ost-Pokal ausgetragen. Teilnehmer sind die DEL2-Clubs Crimmitschau und Weißwasser sowie die Oberligisten Rostock, Erfurt, Halle und Leipzig. Die sechs Teams werden insgesamt 18 Partien austragen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige