Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 18. November 2020

MagentaSport Cup am Dienstag Erst das Aufwärmen bestreikt, dann Spiel gewonnen: Skurrile Szenen bei Krefelds Erfolg gegen Wolfsburg

Allein auf weiter Flur: Die Krefelder Sergei Belov und Ivan Petrakov beim Aufwärmen.
Foto: City-Press

Erst das Aufwärmen bestreikt, dann das Spiel mit 3:1 gegen Wolfsburg gewonnen: Die Spieler der Krefeld Pinguine sorgten bei ihrem zweiten Auftritt beim MagentaSport Cup für Aufsehen. Aus Protest gegen die eigene Sportliche Leitung blieb Dienstag die Hälfte der Gastgeber beim Aufwärmen leer. Einzig die beiden russischen Neuzugänge Sergei Belov und Ivan Petrakov kamen für kurze Zeit auf das Eis, der Rest der Krefelder Mannschaft blieb in der Kabine.

„Es war eine Teamentscheidung, mehr will ich dazu jetzt nicht sagen“, erklärte Kapitän Torsten Ankert in der ersten Drittelpause am Mikrofon von MagentaSport. Wie später durchsicherte, hatte Manager Sergey Saveljev die Mannschaft am Vorabend des Spiels und nur wenige Tage vor der außerordentlichen Gesellschafterversammlung der PENNY DEL am Donnerstag, wo endgültig über den Saisonstart entschieden werden soll, zu einem weiteren Gehaltsverzicht aufgefordert. Die Profis, die zudem noch auf ihre Gehälter für Oktober warten sollen, wollten dem nicht zustimmen. Zudem soll einigen Spielern die schwer nachvollziehbare Personalpolitik des finanziell klammen Clubs sauer aufstoßen. Nur für das Turnier hatte Saveljev vier Profis aus Nordamerika nachverpflichtet.

Im Spiel war den Pinguinen von der Missstimmung im Club nichts anzumerken. Mit einem Doppelschlag von Petrakov und Martin Schymainski binnen 67 Sekunden stellte Krefeld früh die Weichen auf Sieg. Jordan Bouchers Anschlusstreffer für Wolfsburg im zweiten Drittel beantwortete Kris Foucault nur kurze Zeit später mit dem 3:1-Endstand. Beide Mannschaften haben nach zwei Auftritten im Turnier nun drei Punkte auf dem Konto.

Das Spiel im Stenogramm (1 Einträge)

 

Kurznachrichtenticker

  • vor 36 Minuten
  • Die Straubing Tigers (PENNY DEL) haben Marco Eisenhut verpflichtet und damit ihr Goalie-Trio für die Saison 2020/21 komplettiert. Der 26-Jährige stand in den vergangenen drei Spielzeiten für die Dresdner Eislöwen in der DEL2 im Tor und sammelte zuvor in Ingolstadt bereits DEL-Erfahrung als Backup.
  • vor 16 Stunden
  • Die Kölner Haie (PENNY DEL) haben Center Marcel Barinka unter Vertrag genommen. Der 19-jährige Deutsch-Tscheche war in den vergangenen beiden Spielzeiten für die Halifax Mooseheads in der kanadischen Juniorenliga QMJHL aktiv (35 Punkte in 110 Partien) und wurde zuvor in der RB Akademie ausgebildet.
  • vor 16 Stunden
  • Angreifer Matthew Neal von den Heilbronner Falken aus der DEL2 ist nach einem Stocktisch in der Sonntagspartie bei den Eispiraten Crimmitschau für zwei Begegnungen gesperrt worden. Der 29-Jährige hatte für das Foul eine Spieldauer-Disziplinarstrafe erhalten.
  • vor 17 Stunden
  • Die Heilbronner Falken (DEL2) haben auf ihre Personalsituation reagiert und Aron Reisz verpflichtet. Der ungarische Nationalstürmer kommt von Fehérvár AV19. Für den ungarischen Club bestritt der 25-Jährige seit der Saison 2015/16 219 Partien (39 Punkte) in der multinationalen ICE HL (Ex-EBEL).
  • vor 23 Stunden
  • Erik Betzold von den Dresdner Eislöwen aus der DEL2 beendet seine Karriere als Eishockey-Profi. Der 20-Jährige wird sich auf sein Medizin-Studium in Homburg konzentrieren.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige