Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 13. Januar 2021

Zwei Erstliga-Spiele in der Nord-Gruppe am Mittwoch Fischbuch trifft für Düsseldorf erneut in der Overtime, Iserlohn rettet Vorsprung gegen Köln über die Zeit und übernimmt Tabellenführung

Matt Carey und Daniel Fischbuch von der Düsseldorfer EG feiern das Tor zum 2:1-Erfolg in Wolfsburg.
Foto: City-Press

Erstliga-Action in der Nord-Gruppe am Mittwochabend. Die Grizzlys Wolfsburg empfingen nach drei Niederlagen aus den letzten vier Spielen die Düsseldorfer EG. Dabei kam es auch zum Duell der Olimb-Brüder Mathis (Wolfsburg) und Ken Andre (DEG). Letztendlich sicherten sich die Rheinländer im vierten Auswärtsspiel den vierten Sieg – obwohl Maximilian Kammerer (Schulterprellung) schon nach dem ersten Wechsel raus musste.

Alexander Barta (5.) nutzte früh ein Zuspiel von Jerome Flaake, während die Niedersachsen immer wieder an Youngster Hendrik Hane scheiterten. Erst im Schlussabschnitt gelang Anthony Rech der Ausgleich. In der folgenden Overtime war es – wieder einmal – Daniel Fischbuch, der den Rot-Gelben mit einer Einzelleistung den Zusatzpunkt sicherte. „Wir hatten unsere Druckphasen, sind aber auf eine starke Düsseldorfer Mannschaft getroffen und haben im zweiten Drittel etwas den Faden verloren“, fasste Grizzlys-Coach Pat Cortina zusammen.

Die Spiele in der Statistik (2 Einträge)

 

 

Die Kölner Haie traten zum „Rückspiel“ in Iserlohn an. Erst am Montag gewannen die Sauerländer in der Lanxess Arena mit 4:3 nach Penalty-Schießen, verspielten dabei allerdings spät eine Zwei-Tore-Führung. Am Mittwochabend brachte James Sheppard die Gäste, die in den ersten 20 Minuten gleich vier Strafzeiten absitzen mussten, in Front. Die Roosters nutzten danach zwei der Powerplay-Gelegenheiten in Person von Brent Aubin und Joe Whitney und drehten das Match.

Im Mitteldrittel wurde der Arbeitstag von Haie-Torhüter Justin Pogge von den Roosters beendet, nachdem Aubin, Bobby Raymond (beide in Überzahl) und Brody Sutter das Ergebnis auf 5:1 schraubten. Köln gab sich aber erneut nicht auf, kam bis auf ein Tor ran und verpasste in der Schlussminute trotz mehrerer Großchancen in Unterzahl den Ausgleich. Sheppard vollendete beim Treffer zum 5:6 seinen Hattrick. Iserlohn übernimmt mit 15 Punkten aus sieben Spielen die Tabellenführung in der Nord-Gruppe.


Tim Heß


Kurznachrichtenticker

  • vor 20 Stunden
  • Tommi Huhtala hat sich am Sonntag im Spiel der PENNY DEL gegen den ERC Ingolstadt eine Adduktorenverletzung zugezogen. Die Adler Mannheim werden daher in den kommenden vier bis sechs Wochen auf den finnischen Angreifer verzichten müssen.
  • gestern
  • Armin Finkel wird am kommenden Sonntag sein letztes Spiel für die Hannover Indians bestreiten und anschließend seine aktive Karriere aus beruflichen Gründen beenden. Der 34-jährige Verteidiger stand seit 2013 durchgängig für den Nord-Oberligisten auf dem Eis.
  • gestern
  • Die Höchstadt Alligators aus der Oberliga Süd haben Angreifer Artjom Alexandrov (23) verpflichtet. Der Russe mit deutschem Pass war in der Saison 2019/20 für den Herner EV (Oberliga Nord) aktiv (28 Spiele, fünf Tore, sechs Assists) und seit März vergangenen Jahres vereinslos.
  • gestern
  • Der EHC Red Bull München muss für zwei Wochen auf Angreifer Maximilian Kastner verzichten. Verteidiger Konrad Abeltshauser wurde am Bein operiert und fehlt über mehrere Wochen.
  • gestern
  • Silvan Heiß kehrt zum SC Riessersee in die Oberliga zurück. Der Verteidiger spielte zuletzt für die Dresdner Eislöwen in der DEL2, kam nach dem Trainerwechsel von Rico Rossi zu Andreas Brockmann aber kaum noch zum Einsatz.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige