Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 14. Januar 2021

Vertragsverlängerung Cheftrainer Herbert Hohenberger steht auch in der Saison 2021/22 an der Bande der Selber Wölfe

Der Villacher Herbert Hohenberger ist seit Februar 2020 Cheftrainer der Selber Wölfe in der Oberliga Süd.
Foto: Mario Wiedel

Die bisher erfolgreiche Zusammenarbeit der Selber Wölfe mit Trainer Herbert Hohenberger wird fortgesetzt. Der Club aus der Oberliga Süd einigte sich über eine weitere Zusammenarbeit mit dem Österreicher für die kommende Saison 2021/22, wie die Oberfranken am Donnerstagvormittag bekannt gaben. Der 51-Jährige kam im Februar 2020, als den Selber Wölfen das Verpassen der direkten Playoff-Qualifikation drohte. Zuvor war Hohenberger bei den Crocodiles Hamburg und den Saale Bulls Halle als Cheftrainer in der Oberliga Nord beschäftigt.

Aktuell grüßen die Selber Wölfe von der Tabellenspitze der Oberliga Süd. "Ich bin jetzt ein knappes Jahr hier in Selb und ich fühle mich sehr wohl. Das Umfeld passt und ich finde hier die perfekten Arbeitsbedingungen vor. Alle – egal ob Vorstand, Geschäftsstelle, Betreuer und wer sonst noch alles dazugehört – arbeiten zusammen, ziehen an einem Strang und verfolgen vor allem alle das gleiche Ziel. Und das Ergebnis dieser Zusammenarbeit spiegelt sich aktuell im sportlichen Ergebnis wider. Mir fällt nichts Negatives ein. Ich bin top zufrieden und froh, dass ich über die Saison hinaus ein weiteres Jahr hier arbeiten darf", berichtet der Kärtner Eishockeyfachmann.

VER-Vorstandsmitglied Tomas Manzei erklärt zur Vertragsverlängerung mit dem Cheftrainer: "Wir hatten ein sehr gutes Gespräch mit Herbert, in dem sich einmal mehr zeigte, dass sich unsere Ziele und Erwartungen decken. Wir sind mit seiner Arbeit sehr zufrieden, denn er setzt die nach der letzten Saison ausgegebene Marschrichtung perfekt um."


Kurznachrichtenticker

  • vor 22 Minuten
  • Die eigentlich für diesen Freitag (29. Januar) angesetzte Oberliga-Nord-Partie der Crocodiles Hamburg in Erfurt wird verlegt, da die TecArt Black Dragons erst dieser Tage aus einer zweiwöchigen Quarantäne auf das Eis zurückkehren. Ein neuer Spieltermin soll zeitnah kommuniziert werden.
  • vor 22 Stunden
  • Tommi Huhtala hat sich am Sonntag im Spiel der PENNY DEL gegen den ERC Ingolstadt eine Adduktorenverletzung zugezogen. Die Adler Mannheim werden daher in den kommenden vier bis sechs Wochen auf den finnischen Angreifer verzichten müssen.
  • gestern
  • Armin Finkel wird am kommenden Sonntag sein letztes Spiel für die Hannover Indians bestreiten und anschließend seine aktive Karriere aus beruflichen Gründen beenden. Der 34-jährige Verteidiger stand seit 2013 durchgängig für den Nord-Oberligisten auf dem Eis.
  • gestern
  • Die Höchstadt Alligators aus der Oberliga Süd haben Angreifer Artjom Alexandrov (23) verpflichtet. Der Russe mit deutschem Pass war in der Saison 2019/20 für den Herner EV (Oberliga Nord) aktiv (28 Spiele, fünf Tore, sechs Assists) und seit März vergangenen Jahres vereinslos.
  • gestern
  • Der EHC Red Bull München muss für zwei Wochen auf Angreifer Maximilian Kastner verzichten. Verteidiger Konrad Abeltshauser wurde am Bein operiert und fehlt über mehrere Wochen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige