Anzeige
Anzeige
Montag, 18. Januar 2021

Turnier 2021 nicht in Minsk IIHF verkündet den Abzug der Eishockey-WM aus Weißrussland – Reindl: "Letztlich ist dieser Schritt ohne Alternative gewesen"

Zuletzt war Minsk 2014 der Austragungsort einer Eishockey-WM.
Foto: imago images / ITAR-TASS

Der Eishockey-Weltverband hat am Montag den Abzug der Weltmeisterschaft 2021 aus Minsk (Weißrussland) beschlossen. Aus "Sicherheitsgründen", heißt es in der Mitteilung der IIHF, sei dieser Schritt unabwendbar gewesen. Nach einem Treffen zwischen IIHF-Präsident René Fasel und Weißrusslands Machthaber Alexander Lukashenko vor einer Woche hatte der öffentliche Druck auf den Eishockey-Weltverband, das Turnier aus Belarus abzuziehen, noch einmal kräftig zugenommen (mehr dazu in unserer aktuellen Print-Ausgabe!). Zuletzt hatten auch wichtige WM-Sponsoren wie zum Beispiel Skoda mit einem Boykott der Austragung in Weißrussland gedroht.

"Es ist eine sehr bedauerliche Sache, die gemeinsame Bewerbung von Minsk und Riga zurückzunehmen", sagte Fasel am Montag nach der Entscheidung. "Wir hatten darauf gehofft, dass die Weltmeisterschaft als ein Mittel für die Schlichtung und Beruhigung der sozialpolitischen Spannungen in Belarus fungieren könnte und hatten auf einen positiven Weg gehofft. Und auch wenn der IIHF Council der Ansicht ist, dass die Weltmeisterschaft nicht zum politischen Mittel für die eine oder andere Seiten werden sollte, hat sich herauskristallisiert, dass eine Austragung der WM in Minsk nicht angemessen wäre, wenn dort wichtigere Dinge zu regeln sind und zudem die Sicherheit der Teams, Zuschauer und Offiziellen im Vordergrund stehen muss."


DEB-Präsident Franz Reindl sagte zum Entschluss der IIHF: „Die getroffene Entscheidung ist wohl überlegt, konsequent und logisch. Ausrichter Belarus kann die Voraussetzungen nicht garantieren, die notwendig sind, um in diesem Jahr ein würdiger Gastgeber einer Eishockey-WM zu sein. Letztlich ist dieser Schritt in einer sehr sensiblen Lage ohne Alternative gewesen. Wir werden uns nun mit den verschiedenen Möglichkeiten weiter befassen, die hinsichtlich der WM 2021 auf dem Tisch liegen und in den Gremien zeitnah zu den Entscheidungen kommen, die die Gastgeberrolle für das diesjährige Turnier betreffen.“

Die IIHF Council muss sich nun mit dem Status von Co-Gastgeber Lettland (Riga) beschäftigen und will die Möglichkeit prüfen, die WM in ein einziges Stadion zu verlegen, um mit Blick auf die Corona-Pandemie Teamreisen zu reduzieren und einfachere Sicherheitsvorkehrungen treffen zu können.


Kurznachrichtenticker

  • vor 10 Stunden
  • Fünf Abgänge beim sportlichen DEL2-Aufsteiger Selb: Goalie Jan Joseph Mannchen, die Verteidiger Maximilian Otte und Felix Linden sowie die Stürmer Carl Zimmermann und Sam Verelst verlassen den Club. Noch Verträge, auch für die DEL2, besitzen Benedikt Böhringer, Richard Gelke und Feodor Boiarchinov.
  • vor 10 Stunden
  • Offensivverteidiger Sean Morgan bleibt den Rostock Piranhas 2021/22 erhalten. Der 25-Jährige sammelte in 39 Einsätzen der abgelaufenen Saison fünf Treffer und 25 Vorlagen.
  • vor 10 Stunden
  • Der Herforder EV (Oberliga Nord) bestätigte am Sonntagnachmittag, dass Kapitän Björn Bombis und Marius Garten noch einen laufenden Vertrag für die kommende Saison 2021/22 besitzen. Garten kam 2020/21 in 40 Spielen auf 17 Tore und 32 Vorlagen, Bombis in 39 auf 15 Tore und 48 Assists.
  • vor 13 Stunden
  • Stürmer Maximilian Hofbauer kehrt zu den Starbulls Rosenheim zurück. Der 31-Jährige spielte die letzten sechs Jahre in Landshut (Oberliga und DEL2) und kam 2020/21 auf sechs Tore und drei Vorlagen in 33 Zweitliga-Einsätzen. Für Rosenheim spielte Hofbauer von 2013-2015 in der DEL2.
  • vor 16 Stunden
  • Defender Walther Klaus (22) hat seinen Vertrag bei den EXA IceFighters aus Leipzig verlängert. Der Deutsch-Finne verzeichnete in der abgelaufenen Saison 2020/21 bei insgesamt 42 Einsätzen in der Oberliga Nord elf Scorer-Punkte (drei Tore, acht Assists).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige