Anzeige
Anzeige
Freitag, 5. Februar 2021

Die beiden Spiele in der PENNY DEL am Freitag Krefeld verliert unter Clark Donatelli mit 0:3 bei der DEG, Schwendener und Friedrich sichern Iserlohn den Zusatzpunkt gegen Köln

DEG-Goalie Mirko Pantkowski blieb im Retro-Jersey gegen die Krefeld Pinguine um Martins Karsums ohne Gegentor.
Foto: imago images/osnapix

Die Krefeld Pinguine verpassten beim Debüt von Trainer Clark Donatelli den dritten Auswärtssieg in Serie. Dabei machte das Schlusslicht der Nord-Gruppe ein ordentliches Spiel, jedoch fehlte offensiv die Durchschlagskraft. Im Tor bekam Marvin Cüpper den Vorzug vor Sergei Belov und zeichnete sich bei einem Alleingang von Mathias From direkt aus. Bei einer Kombination der Gastgeber über Tobi Eder und Daniel Fischbuch war der Linksfänger aber machtlos und wurde von seinem ehemaligen Berliner Mitspieler Charlie Jahnke erstmals bezwungen.

Nach zwei Pfostentreffern – Eder für das Team von Harold Kreis und Filips Buncis auf Seiten der Pinguine – erhöhte Alexander Karachun im Mitteldrittel mit einem Schuss ins kurze Eck auf 2:0. Trotz einiger Chancen blieb es lange bei der Düsseldorfer Zwei-Tore-Führung. Krefeld machte besonders in der Schlussphase nochmal Druck, scheiterte aber immer wieder an Mirko Pantkowski, der letztlich einen 29-Save-Shutout feierte. Eugen Alanov sorgte per Empty-Net-Goal für die endgültige Entscheidung. Für die DEG war es der erste Erfolg nach drei Niederlagen in Folge.

Die Spielstenogramme (2 Einträge)

 

 

Die Kölner Haie kamen in Iserlohn mit einem späten Ausgleich noch zu einem Punktgewinn. Nach einem torlosen ersten Drittel brachte Brody Sutter (31.) die Roosters mit einem Handgelenkschuss aus dem Slot in Führung. Nationalspieler Moritz Müller (34.) besorgte die schnelle Antwort. Köln war spielerisch in der Folge etwas überlegen, doch die Sauerländer gingen erneut in Führung. Joe Whitney (36.) setzte sich bei einem Rebound gegen Youngster Jan-Luca Sennhenn durch.

In den letzten 20 Minuten verzweifelten die Rheinländer lange am gut aufgelegten Janick Schwendener im Iserlohner Gehäuse. Schließlich gelang Landon Ferraro der Ausgleich in der letzten Sekunde eines Powerplays. Damit forcierte die DEL2-Nachverpflichtung (zuvor Löwen Frankfurt) der Haie eine Overtime. Dort sicherte Marko Friedrich den Gastgebern zum Abschluss einer temporeichen Partie den Zusatzpunkt. Beim Gamewinner agierte Kölns Torhüter Justin Pogge, zuvor mit guten Paraden, etwas unglücklich. Für Iserlohn war es der dritte Sieg im dritten Match gegen Köln.

Tim Heß


Kurznachrichtenticker

  • vor 6 Stunden
  • Sergej Janzen wechselt innerhalb der Oberliga Süd vom Deggendorfer SC zu den EHF Passau Black Hawks. Für Deggendorf war der 34-jährige Angreifer seit 2015 aktiv. In der Spielzeit 2020/21 kam Janzen zu 33 Einsätzen (zwei Tore, sieben Assists) für den DSC.
  • vor 8 Stunden
  • Stürmer Markus Lillich, der im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren groß geworden ist und bei den Jokern seine ersten Profi-Spiele in der DEL2 absolviert hat, kommt nach zwei Jahren in Bayreuth zurück ins Allgäu. 2020/21 kam er für die Tigers aus Oberfranken in 50 Einsätzen auf 13 Tore und neun Vorlagen.
  • vor 10 Stunden
  • Mit Lucas Böttcher (18) und Niklas Heyer (19) bleiben zwei Talente bei den Eispiraten Crimmitschau (DEL2). Während Verteidiger Heyer (41 Spiele, fünf Punkte) seinen Kontrakt um ein Jahr verlängerte, unterzeichnete Stürmer Böttcher (44 Spiele, sechs Zähler) seinen ersten Profivertrag.
  • vor 12 Stunden
  • Zwei weitere Abgänge in Landsberg: Die beiden Verteidiger Marek Charvat (40 Punkte in 56 Spielen) und Maximilian Welz (fünf Punkte in 33 Spielen) verlassen die Riverkings. Beide Spieler erhielten kein neues Vertragsangebot, teilte der Club mit.
  • vor 13 Stunden
  • Die EXA IceFighters Leipzig haben Patrick Demetz unter Vertrag genommen. Der 20-jährige Verteidiger kommt vom Oberliga-Konkurrenten Krefelder EV, wo er in der vergangenen Saison in 42 Spielen zwölf Tore erzielte und 20 Treffer vorbereitete.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige