Anzeige
Anzeige
Dienstag, 23. Februar 2021

NHL am Montag Ein Sieg und zwei Niederlagen für deutsche Profis, Rieder scheidet verletzt aus, Serie von Matthews reißt

Schied am Montag verletzt aus: Tobias Rieder.
Foto: imago images/Icon SMI

Einen Sieg und zwei Niederlagen gab es für die deutschen NHL-Profis am Montag. Einzig Nico Sturm gewann mit Minnesota. Mit 6:2 setzten sich die Wild bei den San Jose Sharks durch. Mats Zuccarello war mit einem Tor und drei Assists der Matchwinner für die Gäste. Sturm blieb bei 12:15 Minuten Eiszeit ohne Scorerpunkt.

Philipp Grubauer und die Colorado Avalanche unterlagen im Spitzenspiel der West Division zuhause gegen Vegas mit 0:3. Marc-Andre Fleury glänzte bei seinem dritten Shutout der Spielzeit mit 34 Paraden und Alex Tuch traf doppelt für die Golden Knights. Grubauer wehrte 25 Schüsse ab.

Schon im ersten Drittel schied Tobias Rieder bei der 2:3-Niederlage seiner Buffalo Sabres bei den New York Islanders verletzt aus. Nach einem Check von Ryan Pulock verließ der Stürmer das Eis und kam nicht wieder. Über die Art der Verletzung machte der Club zunächst keine Angabe. Ein Powerplay-Tor von Jean-Gabriel Pageau bescherte den Islanders fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit den Sieg.

Shutouts gab es auch in zwei weiteren Spielen des Abends. David Rittich führte die Calgary Flames zu einem 3:0-Erfolg in Toronto. Für Maple-Leafs-Angreifer Auston Matthews endete damit eine Serie von 16 Spielen mit mindestens einem Scorerpunkt. Ebenfalls mit 3:0 setzten sich die Los Angeles Kings in St. Louis durch. Jonathan Quick wehrte beim fünften Sieg in Serie der Kalifornier 31 Schüsse ab.

Die weiteren Ergebnisse: Florida - Dallas 3:1, Carolina - Tampa Bay 2:4, Arizona - Anaheim 4:3.


Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Die Hammer Eisbären haben zwei weitere Abgänge zu vermelden. Leonardo Ewald (22) kehrt zu den Mighty Dogs Schweinfurt in die Bayernliga zurück. Verteidigerkollege Florian Kraus (25) wechselt innerhalb der Oberliga Nord zu den Rostock Piranhas.
  • vor 16 Minuten
  • Nach einer Saison beim EV Füssen kehrt Florian Stauder wieder zum EC Peiting. Für den Süd-Oberligisten war der 29-jährige Angreifer bereits von 2009 bis 2020 aktiv. Für Ligakonkurrent Füssen kam der gebürtige Garmisch-Partenkirchener in 28 Partien zu acht Treffern sowie sechs Assists.
  • vor 8 Stunden
  • Im einzigen NHL-Spiel am Freitag setzte sich Winnipeg mit 4:2 gegen Toronto durch. Kyle Connor traf zweimal für die Jets.
  • vor 8 Stunden
  • Philip Lehr und Magnus Enk werden in der kommenden Saison nicht mehr für die Blue Devils Weiden auflaufen. Das gab der Oberligist am Samstag bekannt. Torhüter Lehr bestritt in der vergangenen Saison 15 Spiele, Verteidiger Enk kam 33-mal zum Einsatz.
  • vor 23 Stunden
  • Die Ravensburg Towerstars (DEL2) besetzen mit Kilian Keller und Pawel Dronia zwei weitere Defensivpositionen für 2021/22 mit Akteuren der letzten Jahre. Beide haben einen laufenden Vertrag bei den Oberschwaben, der für die nächste Saison bestätigt wird.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige