Anzeige
Anzeige
Sonntag, 11. April 2021

Nach Spiel in Bad Nauheim Fünfter DEL2-Club betroffen: Zwei positive PCR-Tests im Kader des EHC Freiburg

Der EHC Freiburg ist als Tabellendritter nach der DEL2-Hauptrunde für das Viertelfinale qualifiziert. Gegner ist der ESV Kaufbeuren.
Foto: IMAGO / Beautiful Sports

Im Nachgang des Spiels beim EC Bad Nauheim am Ostermontag hat der EHC Freiburg zunächst bei allen Spielern, Trainern und Betreuern einen Schnelltest durchgeführt, welcher ausnahmslos negative Ergebnisse hervorbrachte. Außerdem wurden die Spieler angewiesen, sich in Selbstisolation zu begeben, bis das Ergebnis durch einen PCR-Test bestätigt werden konnte. Dieser Test fiel nun bei zwei Spielern positiv aus, wie der DEL2-Club aus dem Breisgau am Sonntagnachmittag bekannt gab.

Beide Spieler weisen dabei glücklicherweise nur milde Symptome auf, sodass der Verein auf einen raschen Genesungsverlauf hofft. Der EHC Freiburg steht derzeit in engem Kontakt mit dem zuständigen Gesundheitsamt, um das weitere Vorgehen und mögliche Auswirkungen auf die bevorstehenden Playoffs zu evaluieren.

Die Liga hatte am Donnerstagabend das letzte Wochenende der Hauptrunde abgesagt und sich so einen gut 14-tägigen Puffer vor dem Playoff-Start ermöglicht. Über den genauen Starttermin der Endrunde wird noch beraten. Neben den Wölfen aus Freiburg sind auch die Viertelfinalteilnehmer aus Bietigheim und Heilbronn in Quarantäne; dazu die Mannschaften aus Bad Nauheim und Crimmitschau, deren Saison bereits beendet ist.


Kurznachrichtenticker

  • vor 18 Minuten
  • Grünes Licht für die deutsche Nationalmannschaft: Nachdem bei allen beteiligten Personen die durchgeführten PCR-Tests negativ ausfielen, kann das DEB-Team am Donnerstag den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen und auch die beiden Testspiele gegen Belarus sollten planmäßig stattfinden können.
  • vor einer Stunde
  • Mit einem souveränen 8:1-Erfolg gegen Schweden ist die kanadische U18 ins Finale der Weltmeisterschaft eingezogen. Dort treffen sie in der Nacht zum Freitag auf Russland. Die Sbornaja setzte sich mit 6:5 gegen Finnland durch. Vor dem Finale bestreiten Schweden und Finnland das Spiel um Platz 3.
  • vor 15 Stunden
  • Einen Tag nachdem ihn der ESV Kaufbeuren als Abgang vermeldete, wurde Max Lukes als Neuzugang beim ECDC Memmingen aus der Oberliga Süd vorgestellt. Für Kaufbeuren bestritt der 26-jährige Angreifer in der Saison 2020/21 45 DEL2-Spiele, in denen er sechs Treffer erzielte und sieben Assists sammelte.
  • vor 15 Stunden
  • Sergei Stas hat seinen Vertrag bei den Saale Bulls Halle verlängert. Der 29-jährige Angreifer geht damit in seine dritte Saison für den Nord-Oberligisten. Bisher absolvierte der ehemalige DEL-Spieler für Halle 83 Oberligaspiele (26 Tore, 56 Assists).
  • vor 17 Stunden
  • Die Starbulls Rosenheim aus der Oberliga Süd haben die Rückkehr von Manuel Edfelder nun auch offiziell bestätigt. Der 25-jährige Allrounder trug in den jüngsten vier Spielzeiten das Trikot der Tölzer Löwen und verzeichnete dort in der aktuellen Saison bei insgesamt 46 DEL2-Einsätzen 22 Punkte.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige