Anzeige
Anzeige
Sonntag, 2. Mai 2021

Nach Zweitliga-Titel in Finnland: Lausitzer Füchse verpflichten Arttu Rämö und Roope Mäkitalo von Ketterä

Arttu Rämö (links) und Roope Mäkitalo.
Foto: Ketterä

Die Kaderplanung bei den Lausitzer Füchse (DEL2) schreitet voran. Mit Arttu Rämö (23) und Roope Mäkitalo (22) wechseln zwei junge finnische Stürmer nach Weißwasser. Beide Spieler feierten zuletzt einen großen Erfolg. Mit ihrem Club Ketterä gewannen sie in der Mestis, der zweiten finnischen Liga, die Meisterschaft. Roope Mäkitalo erzielte in Spiel 4 das Siegtor in der Overtime, im entscheidenden  fünften Match erzielte er sogar drei Treffer – bei zwei Assists von Rämö.

Der in Lahti geborene Antti Rämö verbrachte seine bisherige ausschließlich in Finnland. Sein Profidebüt gab der Linksschütze im Team von Peliitat, mit denen er jedoch nach der Saison 2017/2018 abstieg. Er wechselte zu Ketterä (in der Stadt Imatra) und sammelte in zwei Jahren 69 Scorer-Punkte bei 88 Einsätzen. Auch Roope Mäkitalo wechselte nach der Abstiegssaison mit Peliitat zu Ketterä und kam in 80 Spielen auf 66 Zähler.

Füchse-Coach Chris Straube: „Arttu Rämö und Roope Mäkitalo spielen sehr gut zusammen, deshalb haben wir beide Spieler zusammen verpflichtet. Beide sind sehr gute Skater, können hervorragend  schießen und haben eine sehr kreative Spielweise. Besonders ihre Kreativität und ihr Passspiel waren ein wichtiger Faktor für ihre Verpflichtung, da wir uns dadurch auch eine Verbesserung  beim Powerplay versprechen. Mein finnischer Scout teilte mir mit, dass sie auch ‚360 spielen, dass sie sowohl offensiv als auch defensiv stark arbeiten. Sie sind noch jung und extrem hungrig und wollen sich immer weiterentwickeln. Dennoch steht für beide der Teamerfolg an ersterStell


Kurznachrichtenticker

  • vor 7 Stunden
  • Torhüter Michael Bitzer (beruflich bedingtes Karriereende) und Stürmer Samuel Vigneault verlassen die Eispiraten Crimmitschau (DEL2). Letzterer kam in 14 Einsätzen für die Westsachsen auf zwei Tore und zwölf Vorlagen.
  • vor 11 Stunden
  • Aus beruflichen Gründen verlässt Angreifer Kevin Thau die Hammer Eisbären (Oberliga Nord). Der 30-Jährige war seit 2015 für Hamm aktiv und wirkte zuletzt auch als Mannschaftskapitän.
  • gestern
  • Sergej Janzen wechselt innerhalb der Oberliga Süd vom Deggendorfer SC zu den EHF Passau Black Hawks. Für Deggendorf war der 34-jährige Angreifer seit 2015 aktiv. In der Spielzeit 2020/21 kam Janzen zu 33 Einsätzen (zwei Tore, sieben Assists) für den DSC.
  • gestern
  • Stürmer Markus Lillich, der im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren groß geworden ist und bei den Jokern seine ersten Profi-Spiele in der DEL2 absolviert hat, kommt nach zwei Jahren in Bayreuth zurück ins Allgäu. 2020/21 kam er für die Tigers aus Oberfranken in 50 Einsätzen auf 13 Tore und neun Vorlagen.
  • gestern
  • Mit Lucas Böttcher (18) und Niklas Heyer (19) bleiben zwei Talente bei den Eispiraten Crimmitschau (DEL2). Während Verteidiger Heyer (41 Spiele, fünf Punkte) seinen Kontrakt um ein Jahr verlängerte, unterzeichnete Stürmer Böttcher (44 Spiele, sechs Zähler) seinen ersten Profivertrag.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige