Anzeige
Anzeige
Freitag, 7. Mai 2021

Erster Titelgewinn seit 2013 5:3 gegen Russland: Kanada neuer U18-Weltmeister, Bedard mit 15 Jahren jüngster Sieger, Michkov mit zwölf Toren bester Scorer und MVP

Neuer U18-Weltmeister: Team Canada

Foto: HHOF-IIHF images/Chris Tanouye

Kanada ist U18-Weltmeister. Die Ahornblätter setzten sich in der Nacht zum Freitag vor 2.122 Zuschauern mit 5:3 (2:2, 2:0, 1:1) gegen Russland durch und feierten damit ihren ersten WM-Titel in dieser Altersklasse seit 2013, als im Finale die USA besiegt wurde, die seither dreimal den Titel gewinnen konnte. Zweimal hieß der Sieger Finnland, 2019 bei der letzten Austragung Schweden. Russland hat zuletzt 2007 den Titel gewonnen. Im Spiel um Platz drei siegte Schweden klar mit 8:0 gegen Finnland.

Russland war im ersten Drittel zweimal in Führung gegangen – Kanada war zuvor noch nie in diesem Turnier zurückgelegen. Das 1:0 durch Matvei Michkov (6.), der mit 16 Punkten (davon zweölf Tore) bester Scorer des Turniers wurde hatte, der erst 15-jährige Connor Bedard in der 16. Minute ausgeglichen. Bedard ist nun der jüngste Goldmedaillengewinner in der Geschichte der U18-WW. Nach dem 2:1 durch Dmitri Buchelnikov (19.) traf Shane Wright etwas mehr als eine Minute später zum 2:2.

Im zweiten Drittel trafen dann nur die Kanadier: Brennan Othmann (25.) und Logan Stankoven (37.) machten aus dem 2:2 ein 4:2. Vladimir Grudinin sorgte in der 50. Minute noch einmal für Hoffnung bei den Russen, doch als diese in der Schlussphase den Goalie herausnahmen, erzielte Wright mit einem Empty Net Goal den 5:3-Endstand.

Michkov war nicht nur Top-Scorer, sonder wurde auch zum wertvollsten Spieler des Turniers gewählt und war bester Stürmer. Kanadas Benjamin Gaudreau wurde bester Goalie, der Finne Aleksi Heimosalmi bester Verteidiger. Deutschland hatte alle vier Gruppenspiele verloren und ein Torverhältnis von 5:24. Der Abstieg war wegen der Pandemie ausgesetzt.


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Emil Lessard-Aydin hat seinen Vertrag beim Herforder EV (Oberliga Nord). Der 21-jährige Angreifer, der in der vergangenen Saison in 42 Partien sieben Treffer erzielte sowie fünf Assists sammelte, kehrt aus persönlichen Gründen nach Kanada zurück.
  • vor 2 Tagen
  • Die deutsche Para-Eishockey-Nationalmannschaft hat am Samstag auch das zweite Spiel bei der B-WM in Schweden gewonnen. Gegen die Gastgeber gab es einen 3:1-Erfolg. Die Tore erzielten im zweiten Drittel Bas Disveld, Bernhard Hering und Ingo Kuhli-Lauenstein.
  • vor 2 Tagen
  • Aufgrund zahlreicher kranker sowie verletzter Spieler im Team der EG Diez-Limburg (Oberliga Nord) wurde das für Sonntag geplante Testspiel der Rockets bei den Höchstadt Alligators (Oberliga Süd) kurzfristig abgesagt.
  • vor 2 Tagen
  • Die deutsche Para-Eishockey-Nationalmannschaft gewann zum Auftakt der B-WM in Schweden gegen die Auswahl Japans mit 7:0.
  • vor 2 Tagen
  • Nationalstürmer Dominik Kahun (26) hat am Freitagabend beim 8:1-Heimerfolg über Langnau seine ersten beiden Saisontreffer für den SC Bern in der Schweizer National League erzielt. Es war nach zuvor vier Niederlagen der erste Dreier für die Mutzen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige